Interesse an Bremsanlage 330mm für die P80 Modelle 850/V70 mit TÜV???

@bar

New member
Ich wollte hier mal in die Runde fragen wer von euch evtl Interesse an einer 330mm Bremsanlage von der Firma VMaxx hätte? Hier die Firma: http://www.v-maxx.com/uk/products/big-brake-kits/

Kurzer Hintergrund:Ich habe längere Zeit versucht eine Bremse selbst zu erstellen mit AP Sätteln etc etc und für diese ein Gutachten erstellen zu lassen,nach langem rechnen und Absprachen mit dem Tüv wären die Kosten für mich zu hoch und ich könnte keine Bremse anbieten die Preislich attraktiv wäre mit hochwertigen Teilen.Somit habe ich nun diese Idee verworfen.

Also habe ich mich nun mal wieder auf die Suche begeben nach einer Bremse die man auch ohne Einzelabnahme eingetragen bekommt oder weite Wege zu irgendeinem Stützpunkt fahren muss zur Eintragung.Dabei bin ich auf VMaxx gestossen und habe gesehen das diese eine Bremse für die P26 Modelle im Angebot haben aber wie so oft nicht für die P80 Plattform.

Ich habe nun kurzerhand eine Anfrage nach Holland geschickt und Gestern ein nettes Telefonat geführt mit dem Herrn von VMaxx.Sein Angebot war soweit nun das Sie eine bezahlbare Anlage für die 850/V70/S70/C70 der P80 Plattform erstellen würden.

Sie würden ab einer Anfrage von 5 Anlagen fertigen,diese dann allerdings wiederum ohne TÜV Gutachten.Dann wäre man wieder soweit das man auf XYZ,D2 etc etc etc zurückgreifen kann was einen nicht weiter bringt!

Ab 10 Anfragen würden Sie die Anlagen mit regulärem TÜV Gutachten erstellen zur Eintragung an jeder TÜV Stelle mit dem dazugehörigen Ingenieur.Der Preis würde sich an der 330mm Bremse für die P26 Bremsanlage orientieren und läge somit um die 1000.-

Ich finde dies absolut in Ordnung für eine komplette Bremse.Ich habe keinerlei Erfahrung mit dieser Bremse aber was ich bisher so gelesen habe im Netz scheint sehr positiv zu sein.Dazu kann sich gerne jeder im Netz selbst ein bisschen umschauen.Die Komponenten werden grundsätzlich die fast Identischen sein wie die XYZ,D2 etc aber eben abgeändert wie es eben K-Sport macht.

Da jeder die bescheidenen Serienbremsen der P80 Plattform kennt,so wäre dies eine Alternative für die meisten denke ich.Viele werden Wissen das die Anlagen von AP,Movit,Stoptech etc ab ca 2500.- losgehen und auch hier nur über Einzelabnahme eingetragen werden.

Mir geht es hier nur rein um das Interresse wer evtl mit dem Gedanken spielen würde auch eine Bremse zu wollen bzw dies eh vorhatte?Ich möchte hier nichts drann verdienen sondern wäre einfach froh darum wenn es mit der Zeit eine TÜV fähige Bremse für diese Modelle gäbe zu einem moderaten Preis ;-)

Wenn dies zustande käme wären auch für andere Interresenten für die P26 Anlage nochmals Preisnachlässe möglich.

Ich höre auch gerade im Nachbar Forum mal in die Runde wie da das Interresse wäre :)
 

Duffy

Member
Ich habe auf jeden fall interesse, aber nur wenn die alltagstauglich ist, als auch mal im Winter bewegt werden kann. Das heißs die Sättel müssen Staubmaschetten haben und so...
Ich hab mich mit dem Typen auf der Motorshow in Essen vor 2 jahren unterhalten und war ganz angetan, nur hatte er halt nichts fürn 850er. Die Quallität auf der Messe ausgestellten Sachen sah super aus ( Messe halt )

Also schreib mal wenn du was genaues weißt in bezug auf Alltag ect....
 

Marius

Administrator
Warum der ganze Aufwand?

Wir haben hier in M unsere Messungen/Gutachten beim TÜV für die TAR-OX 6-Kolben-Bremsanlage für 850/V70/C70 gemacht.

PM an Elchfarmer. Dann machen wir in München ein kleines Bremsenupgrade-Meeting. :elk:
Die Anlage liegt bei ca. 2600 mit Eintragung. Mit den beiliegenden TAR-OX-Belägen auch alltagstauglich.
 

Anhänge

  • taroxsilber.jpg
    taroxsilber.jpg
    64,7 KB · Aufrufe: 141

Duffy

Member
Kostet aber auch 1500€ mehr 😄 aber die ist auch verlockend. Hab da nen Angebot von dehnen von etwa 2300€
 

@bar

New member
Welcher Satteltyp verwendet wird kann ich euch nicht sagen.Der direkteste Weg wäre hier eine direkte Email an VMaxx bezüglich der Fragen im Detail was verwendeten Satteltyp,ersatzteilversorgung angeht!Das meine ich nicht weil ich keinen Bock darauf hätte ihn mit Fragen zu löchern sondern bin der Meinung das sich so jeder ein eigenes Bild von der Firma machen kann.Wenn ich mir die Sättel so ansehe würde ich sagen das diese innenliegende Staubdichtungen haben wie K-Sport etc auch.Ohne ist meines Wissens gar nicht abnahmefähig.

Wenn ich sehe was K-Sport für eine abgeänderte Taiwan Bremse verlangt bei der nur bei ihnen im Haus eingetragen werden kann und auch hier die Ersatzteilversorgung nicht an jeder Ecke gesichert ist,so finde ich das Angebot schon erstmal sehr fair.Wer sich wie ich mal mit Gutachten Erstellung etc auseinander gesetzt hat weis was ich meine.

Alleine schon das VMaxx überhaupt ein Interesse daran hat für ein Nischenfahrzeug etwas zu fertigen mit regulärem TÜV Gutachten sagt für mich mehr aus als fragwürdige Abnahmen nur im eigenen Haus wie es andere Hersteller betreiben von "preiswerten"Anlagen.

Ich habe 15 Minuten mit ihm telefoniert und am Ende war er stark verwundert das überhaupt jemand nach einer Bremse für diese Alten Modelle anfrägt.Anfragen gäbe es wohl kaum bis keine,somit auch kein Interesse an Fertigung und Vertrieb.

Ich möchte auch diese Anlagen nicht vertreiben oder sonstiges,aber vielleicht ist das ein Weg eine gute Bremse zu bekommen als zig Versuche mit "besseren Serienkomponenten".Wenn ich rechne was ich alleine in 5Jahren was ich den R nun habe schon an Bremsen ausgegeben habe mit schlechter Standzeit und schlechter Bremswirkung,dagegen ist der zu erwartende Kurs für mich absolut ok.

Für viele ist denke ich die Hemmschwelle zu groß 2600.- und mehr für eine Bremse zu bezahlen teils in der Hoffnung diese beim Ortsansässigen TÜV noch eingetragen zu bekommen.

Meine Bremsenkombination wären AP Sättel mit 330er R Bremsscheibe vom P2X R gewesen,dazu Stahlflexleitungen mit ABE und Sattelhalter mit Materialgutachten gefertigt nach ISO Norm.Ich würde Sie für mich auch so abgenommen bekommen,nur viele andere wohl nicht da dies stark abhängig ist vom jeweiligen Bundesland und dem KBA.

Somit wäre eben eine Bremse mit Gutachten der einfache Weg für viele.Denn außer dieser Bremse gäbe es sonst keine auf dem Markt mit Gutachten ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Administrator
Für ca. 2300 bekommst Du die Anlage, aber hast sie noch lange nicht eingetragen. ;)
Es muß nämlich auch noch etwas an der hinteren Bremse verändert werden, sonst überbremst er.
Egal, wir haben das hier alles schon gemanaged (ABS, Überbremsen, Bremsbeläge, ...). Wenn ihr euch die Arbeit nochmal machen wollt...

Wenn die VMaxx-Anlage ein Ableger von diesem ganzen D2-XYZ-K-Sport-Gedöns ist, rate ich eh davon ab.
Habe meine Erfahrung mit dem D2-Track-Fahrwerk im 850 gesammelt. Ergebnis: Neuproduzierter Schrott. Aber billig. ;)
 

@bar

New member
Wer möchte kann sich diesen Bericht mal bisschen durchlesen. http://www.golfv.de/179629-vmaxx-big-break-kit-bremsanlage-erfahrungsbericht.html

Hier wird auch spekuliert das es AP Sättel sind,ich gehe aber nicht davon aus.Es werden aber identische Kopien sein vom AP Sattel 5200 mit den Identischen Kolbenmassen von 38,1 und 41,3.Dieser Sattel wird von AP in Ihrem Kit verwendet und diesen Satteltyp hätte ich mei meiner Bremse auch verwendet und so abgenommen bekommen.
Ich gehe auch deshalb davon aus das die Bremse unter die meisten 17" Felgen passt wie Comet,Titan etc.


Da die AP Anlage hier auch nicht vorne Überbremst und damit einige unterwegs sind,mache ich mir da keine Gedanken.Die Sättel der anderen Anbieter unterscheiden sich hier von dem von VMaxx.

Da die Bremse Typenbezogen geprüft wird darf das Fahrzeug auch nicht Überbremsen.Diese Komplikationen nimmt einem der TÜV schon ab wenn man so eine Anlage baut und ein Gutachten erstellen lassen möchte.

Und das ist der Punkt der mich am meisten stört bei den teuren Anlagen.Das diese sehr hochwertig sind weiß ich selbst,das das aber zum Preis nochmal der Aufwand und die Kosten kommen bis die eingetragen ist,ist für mich sehr schwach.Und selbst danach wartet man selbst bei diesen Herstellern gern mal länger auf Ersatzteile wie man es vermuten könnte für den Preis.

Laut VMaxx ist die Versorgung aber gesichert und es sind keine Langen Lieferzeiten zu befürchten da alles auf Lager liegt.Schliesslich sind die verwendeten reibringe,Sättel bei jeder 330mm Bremse identisch und es werden jeweils nur die Halter,die Bremsentöpfe und die Schläuche speziell angefertigt.

Auf die Tarox Scheiben vom v50D5 hätte ich alleine schon 6Wochen warten dürfen alleine zur Prüfung wegen dem Scheibenschlag und hatte für diese Zeit erstmal ATE Scheinen zur Überbrückung kaufen müssen.Daher war für mich das Thema mit dem Glauben Teurer Preis gleich bester Service etc endgültig erledigt.Und ich habe jahrelang dort eingekauft.

Die Dinge die bei der VMaxx Bremse stören könnten kann man für kleines Geld selbst verbessern.

In der Auto Bild Test und Tuning Dezember 2014 gab es einen großen Vergleich der bekannten Sportbremsanlagen Hersteller auf einem e92 M3.Dies zeigte auch mal wieder das die teuerste nicht unbedingt die beste ist,die Brembo Anlage ist hier gnadenlos durchgefallen und die K-Sport hat beeindruckt.Diese ist aber aufgrund von einer falsch gelieferten Bremsleitung und Vibrationen auf den vorletzten Platz gerutscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

T5-Power

Active member
Habe meine Erfahrung mit dem D2-Track-Fahrwerk im 850 gesammelt. Ergebnis: Neuproduzierter Schrott. Aber billig. ;)

Schön,das man das auch mal von "offizieller" Seite hört.
Es fallen halt immer noch zu viele Leute auf bunt eloxierte Teile mit cooler Optik und "Sammelbestellungssonderaktionspreisen" rein.
Aber generell finde ich es immer gut,wenn man sich um die Verbesserung der Bremsanlage bemüht.

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Administrator
Ich relativiere nochmal: ich habe das D2-Track-Fahrwerk, aufgrund seines Namens, für die Nordschleife gekauft. Hier merkt man nach 2-3 schnellen Runden aber schon, wie es nachläßt. Also nicht wirklich für den Track geeignet.
Als Straßen-/Tieferlegungsfahrwerk-Fahrwerk ist es schon ok. ;)

Aber nun BTT, es geht ja um Bremsen.
 

Duffy

Member
Der Bericht von dem Typ liest sich gar nicht schlecht. Aber auf den Bildern kann ich keine staubmanschetten sehen. :-/
Kannst ja mal berichten wenn du genug Leute zusammen hättest. Ich wäre wohl dabei. Kann man noch ne sattelfarbe wählen ?
 

@bar

New member
In dem Erfahrungsbericht ist auf Seite 7 ein Bild von einem Sättel zu sehen.Die Sättel Haben innenliegende Staubmanschetten wie vermutet.

Sattelfarbe ist nicht wählbar bisher.Aber das ganze stört mich nicht.Für mich wäre die Bremse eine gute Basis für den Alltag.Wenn ich sie hätte würde ich sie nach der ersten Testphase eh nach meinem Wunsch beschichten lassen und hier und da etwas "optimieren".

Ich sehe die Bremse nicht als absolute Oberklasse,eher als Verbesserung für die sehr schlechte Serienbremse.Das dürfte hier nicht schwer fallen wenn man die Serienbremse kennt.

Bisher gibt es schon ein Paar Interessenten aber wie so oft hat natürlich jeder Fragen oder auch Zweifel.Ich werde auch nochmal mit VMaxx telefonieren und evtl anfragen ob er mir ne P2x Bremsanlage schickt und ich diese anpasse.

Auch liest man in dem Bericht das was ich eigentlich schon erwartet habe wie zB keine guten Kupferdichtungen dabei oder eben die Hohlschraubenqualität.Aber das sind eben Dinge die ich selbst optimieren würde.

Ich kenne bisher schon ein Paar Sportbremsanlagen von diversen Fahrzeugen und kann behaupten das bis auf eine Anlage keine auf Anhieb zu 100% gepasst hat.Jedesmal war irgendwas was mich stark ärgerte da es eben keine 1000.- waren sondern Anlagen für knapp 3000.-.Das schlimmste was ich hatte war ein gebrochener Sattelhalter einer bekannten Firma,hatte schon beim Einbau meine Zweifel da dieser Aus Guss war.Auch musste ich schon ein Paar mal den Halter ändern lassen da hier und da der Sattel nicht perfekt saß.Wäre alles kein Thema gewesen es selbst abzudrehen/Fräsen aber die Firma wollte aus Gewährleistungsgründen dies selbst tun und so wartete ich 3Wochen auf die Halter.

Und das sind für mich Dinge die mich anderst stimmen als nur nach dem Namen oder Preis zu gehen mittlerweile.


Somit sehe ich der VMaxx Anlage entspannt entgegen.
 

CanisLupus

Super Moderator
Sorry aber gerade weil ich weiß wieviel so TÜV Geschichten Kosten würde mir bei nur 10 Anlagen der Preis eher Angst machen als mich dazu zu bewegen diese zu kaufen. Ich glaube auch kaum dass die Sättel auf AP Sätteln beruhen bei dem Preis. K Sport und der Schrott kommt da schon eher hin als Basis.

P.S. Die Berichte mit den nicht 100% passenden Bremsen im hohen Preisbereich kann ich so nicht bestätigen.
 

ohnehax

Active member
wenn ich euch mal von einer absoluten low budget bremse berichten darf...

man nehme vom alfa brera die brembo 4 kolben sättel.
lässt sich von einer renomierten firma einen sattelhalter mit gutachten machen.
lässt sich etwas längere stahlflexbremsschläuche mit gutachten anfertigen.
unter tausend euro ist das ganze realisierbar.

inspiration gibts hier:
http://volvospeed.com/vs_forum/topic/155447-alfa-big-brake-kit/
 
Zuletzt bearbeitet:

S70RRacer

Member
wenn ich euch mal von einer absoluten low budget bremse berichten darf...

man nehme vom alfa brera die brembo 4 kolben sättel.
lässt sich von einer renomierten firma einen sattelhalter mit gutachten machen.
lässt sich etwas längere stahlflexbremsschläuche mit gutachten anfertigen.
nimmt die bremsscheiben vom xc90 in 336x30mm und lässt das ganze bei einem willigen tüv prüfer eintragen.
unter tausend euro ist das ganze realisierbar.

inspiration gibts hier:
http://volvospeed.com/vs_forum/topic/155447-alfa-big-brake-kit/

Die Idee ist gut, aber war der Naben Durchmesser der XC90 Scheibe nicht größer als die vom 850 und x70 P80 ?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Duffy

Member
Den Halter kann man in England kaufen, allerdings ohne Zulassung für 200€ umgerechnet. Soweit ok, aber es passen keine 17" Felgen mehr.

Diese Kombi hab ich auch schon gefunden, nur mindestens 18" leider
Nen Satz gebrauchter Sättel im guten Zustand kostet um die 400€
 

@bar

New member
So siehts aus,es gäbe zig genug Sättel und Scheiben die passen würden wo man einfach eine Bremse zusammenbauen kann.Habe mich nun gut 1Jahr speziell damit beschäftigt und meine Wunsch Bremse zusammengestellt die meiner Meinung nach perfekt für mich bzw den Alltag wäre.Und wie schon gesagt,ICH würde sie so abgenommen bekommen da ich alle technischen Daten meinen TÜV Mann vorlegen kann und von Anfang an mit ihm durchgekaut habe.

Dies wären eben 330mm R Scheiben/Brembo,AP Sättel CP 5200,Stahlflexschläuche mit ABE und nach vortlaufender Norm hergestellte Adapter.
Zum Vergleich:Die Bremse würde mich 1300.- Kosten.Wenn ich diese regulär nach Gutachten Erstellung anbieten möchte wäre ein Preis unter 1800.- nicht möglich und davon müsste ich 15Anlagen fest verkaufen das ich nur die Kosten wieder drinn hätte da alleine die Bauteilprüfug schon ein kleines Vermögen kostet da hier jeweils 2Bremsen auf dem Rototest zerstört werden und insgesamt 4Sattelhalter.

Das ist dann nur die Basis für den weiteren Verlauf mit Bremsbalancetest etc etc etc mal abgesehen von den Kosten für das KBA und den TÜV.

Der Bauteiltest bei VMaxx wurde schon gemacht da die eigentlichen Komponenten die immer wieder verwendet werden identisch sind(Reibring,Sättel,Schläuche,Scheibentopf)und hier nur der Bremsbalancetest mit der Prüfung der abgeänderten Bauteile
Erfolgen muss!Das macht es möglich eine Anlage anzupassen und bezahlbar regulär erstellen zu lassen auch bei geringen Stückzahlen. Für ein gesetzmäßig reguläres TÜV Gutachten zur Eintragung.

Das der Anbieter hier immernoch Gewinn macht ist wohl logisch,sonst wäre er nicht darann interresiert.Ich werde hier auch nicht behaupten das in dieser Bremse AP Sättel verwendet werden,dazu soll sich jeder ein eigenes Bild machen.


Fakt ist:Wenn die Bremse regulär mit Gutachten erstellt wird und man diese montiert ist man gesetzmäßig auf der sicheren Seite.Selbst gebaute Bremsen mit Einzelabnahme können auch im Ernstfall wie alles wieder ausgetragen werden.Bis ein reguläres Gutachten wieder eingezogen oder für nichtig erklärt wird geht viel Zeit ins Land und dies ist dann erstmal nicht Euer Problem sondern das des Herstellers und der "Prüfbehörde".

Auch ist im Ernstfall eine angepasste/regulär eingetragene Bremse ein gutes Argument bei Fahrzeugen die Leistungsgesteigert unterwegs sind wo mehr Leistung gefahren wird als man sollte.

Ich möchte hier keine Sammelbestellung in dem Sinne starten um hier den maximal geringsten Preis zu bekommen,möchte nur eine Bremse mit Gutachten zur Eintragung.


Wer also Interesse hätte kann sich gerne hier melden.Will hier auch niemandem die Bremse aufschwätzen,es soll sich jeder sein Eigenes Bild von der Bremse machen.Ich bin kein Händler der diese vertreibt oder Gewinn darann macht.Dachte eben nur das dies evtl eine Alternative für manch einen ist der nicht gerade 2600.- ausgeben möchte oder kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben