Volvo 940 - Massive Elektronikprobleme nach Motorumbau

Hyperion

New member
Hallo liebe Volvo Gemeinde,

vor kurzem habe ich meinen 92er Volvo 940 mit einem B200F Motor zu einem B230FK umgebaut. Dazu hatte ich mir einen Schlachter aus dem Baujahr 95 organisiert. Mechanisch ging alles tadellos von der Hand, auch das Versetzen der Batterie und Wischwassertank usw. hat gut geklappt. Jetzt kommt der große Elektronikgrauss🤮:

Natürlich musste ich die Motorkabelbäume aus dem Schlachter nehmen, um die ganzen Anschlüsse am Motor zu bedienen. Nachdem alles verkabelt war habe ich den ersten Startversuch gewagt: Der Motor dreht zwar, hat aber weder Zündfunken noch werden die Einspritzdüsen angesteuert. Mein erster Verdacht war das Radio Interference Suppression Relay was vorne bei der Batterie sitzt (Der B200F hatte dieses Relais nicht). Dieses habe ich dann gebrückt (Rotes und Graues Kabel) jedoch auch keine Ergebnisse. Auch anzumerken ist, dass die Benzinpumpen nicht anspringen. Ich schaute mir dann das Gelb Blaue Kabel an, über das vieles im Kabelbaum angesteuert wird (Auch Benzinpumpenrelais). Wenn ich dieses Kabel gegen Masse messe liegt hier keine Spannung an. Meine Vermutung ist, dass die Steuergeräte (EZK und Motorsteuergerät) nicht mit Strom versorgt werden, da das Gelb Blaue Kabel vom Steuergerät bestromt wird. Die Strompläne auf Volvoniacs können mir über die Stromversorgung der Steuergeräte leider keine Auskunft geben. Zu erwähnen wäre auch, dass der Schlachter mal einen VDO Imobilzer verbaut hatte, welcher durch den Vorbesitzer aber schon rausgerupft wurde.

Hat jemand eine Ahnung wie die Steuergeräte bestromt werden (Pinbelegung) oder hatte jemand schonmal ein Ähnliches Problem?

Über jeden Hinweis bin ich sehr Dankbar!
 

Kroete666

Active member
Die Pinbelegung der Steuergeräte findest du in den von dir bereits erwähnten Schaltplänen eigentlich recht detailiert.
Das besagte Relais kannst du eigentlich ausschließen, da es lediglich die Spannungsversorgung der Einspritzdüsen steuert und mit der Zündung nichts zu tun hat.
Was vom Kabelbaum ist alt, was ist neu und wo wurden alt und neu zusammengefügt?
Von wo kommst du?
 

Hyperion

New member
Moin Kroete666,
danke erstmal für deine schnelle Antwort, ich Sitze ein bisschen auf heißen Kohlen weil ich mit der Kiste in zwei Wochen nach Schweden fahren will und durch den Tüv muss er dafür vorher auch noch🥴

Im Innenraum ist es noch der reine 940 Baujahr 1992. Ab den Stopfen in der Spritzwand zum Motorraum hin habe ich den Kabelbaum vom Turbo aus 1995 verbaut und das auf Fahrerseite und Beifahrerseite. Die Stecker habe ich dann einfach mit denen im Innenraum verbunden (Unter Lenkrad, hinter Handschuhfach).

Ich komme aus Celle in Niedersachsen. Hier haben wir komischerweise eine besonders hohe Volvodichte🤩
 

Kroete666

Active member
Schau mal ob du auf der Sicherung 1 Strom hast und ob die noch ganz ist. Die hat das Potential alles lahmzulegen.

Celle ist leider zu weit weg. Sonst wäre ich mal vorbei gekommen.
 

Hyperion

New member
Moin,

ich habe heute nochmal die Massepunkte saubergemacht. Plötzlich funktionierte die Benzinpumpe so wie sie soll (3 Sek. anlaufen auf Zündung 2) und die Lambda Lampe ging im KI auch an (Vorher leuchtete sie bei Zündung 2 nicht). Leider noch immer kein Zündfunken und Einspritzung geht auch nicht. Probeweise habe ich habe mal das Entstörrelais gebrückt und habe nun Spannung an der Zündspule (Blaues Kabel) und den Einspritzventilen. Leider noch immer nichts🤦‍♂️. Auf Sicherung 1 habe ich Spannung anliegen.

Sehe ich es richtig, dass die Einspritzungen über Masse gesteuert werden? Ich habe mal die Stromversorgung des KW-Sensors überprüft und mir viel auf, dass dieser scheinbar nicht mit Spannung versorgt wird (Drehzahlmesser im KI wird dennoch vom Starter angesprochen). Wird hier nur mit Spannung angesteuert wenn gestartet wird?

Danke nochmal👍
 

Kroete666

Active member
Die Einspritzdüsen werden Massegesteuert.
Hast du den Kurbelwellensensor mal quergetauscht um auszuschließen, dass der Fehlerhaft ist?
Ich bin mir nicht sicher, wann genau der bestromt wird und wann nicht.
 

Hyperion

New member
Moin,

mein Kumpel und ich haben heute sehr viel Durchgemessen und wir sind bisher zum folgenden Stand gekommen:

Den Kurbelwellensensor haben wir getauscht und es gab auch hier keine Unterschiede. Der der da vorher drin war hatte auch keine 5k Km gesehen und sah optisch auch sehr gut aus. Beide KW-Sensoren haben einen Widerstand um 180 Ohm. Der Sensor wird auch mit Spannung versorgt.

Das Enstörrelais, entscheidend für Einspritzung und Zündfunken, schaltet nun auch einwandfrei, nachdem wir ein Blau Gelbes Kabel an dem Mehrfachstecker im Fahrerfußraum "umgepinnt" hatten.

Die Massepunkte bei den Lampen im Innenkotflügel auf beiden Seiten haben wir blitzeblank gemacht und auch neue Flachstecker auf die entsprechenden Massekabel gesetzt. Dies sind die einzig mir bekannten Massepunkte, die auf der Ansaugbrücke sehen auch nicht schlecht aus. Auf den Schaltplänen ist häufig von "Top Center of Engine Compartment" die Rede. Ist hiermit die Schwarze Box mit den Drahtkabel gemeint? Diese Kontakte habe ich auch bestens gereinigt.

Da nun ja die Einspritzung und Zündspule mit Spannung versorgt werden und auch für ausreichend Masse gesorgt ist, könnte man ja annehmen, dass er nun läuft aber das tut er leider noch immer nicht😡 Die einzige Instanz die hier noch bleibt sind in meinen Augen die Steuergeräte.

Gibt es codierte Steuergeräte mit einer Wegfahrsperre und wenn ja wie kann man diese identifizieren?

Langsam bin ich echt ratlos…

Jeder Tipp könnte hier das Zünglein an der Waage sein 😉
 

Kroete666

Active member
Es gibt Steuergeräte mit Wegfahrsperre, aber die unterbrechen meiner Erfahrung nach den Anlasserstromkreis, nicht den Rest. Ich hab in meinem das Steuergerät mit der Endnummer ...984 - das hat in meinem Fall definitiv eine Wegfahrsperre. Theoretisch müsste der Motor mit dem Saugersteuergerät zu mindest anspringen - wenn es am Steuergerät liegt.
Es gibt an der A-Säule beifahrerseitig, bei den späteren Modellen auch fahrerseitig noch je einen Massepunkt. Auch mit Flachsteckern, wie vorne im Motorraum. Beifahrerseitig wird meiner Erinnerung nach u.a. das Motorsteuergerät mit Masse versorgt.
 

Hyperion

New member
Kann es sein, dass die Steuergeräte den Motor nicht starten lassen weil ich die Airbags aus dem Schlachter nicht übernommen habe?

Ich weiß Airbags sind nichts für Hobbyschrauber aber ich habe auch garnicht vor diese anzurühren. Denken die Steuergeräte im Empfängerfahrzeug nun, dass die Airbags ausgelöst haben (weil sie ja nicht vorhanden sind) und verweigert so den Start des Motors? Kann man eventuell nur das Steuergerät der Airbags übernehmen und ihm vorgaukeln es wären Airbags im Fahrzeug? Mit den Airbags selbst würde ich im Leben nicht rumhantieren.

Zum Thema Wegfahrsperre im Steuergerät: ich habe ein 965er Steuergerät laut Nummer. Im Netzt konnte ich leider nichts dazu finden ob hier eine Wegfahrsperre drin ist oder nicht. Würde aber eigentlich auch keinen Sinn machen da ja vorher ein VDO Imobilzer verbaut wurde und es ja doppelt gemoppelt wäre.

LG
 

Hyperion

New member
Ich habe den Fehler gefunden🤩🤩🤩!!

Das EZK unterm Lenkrad wurde lediglich nicht mit Strom versorgt. Am Kabel lagen nur 2 Volt an, womit es ja nicht funktionieren kann. Am Mehrfachstecker habe ich allerdings vergebens nach einem entsprechenden PIN gesucht. Das Kabel habe ich einfach verlängert und an Sicherung 1 gelegt. Nun läuft er wie Sau😁

Danke nochmal an Kroete666 für die ganzen Tipps👍
 
Zuletzt bearbeitet:

Christoph85

Active member
Kann es sein, dass die Steuergeräte den Motor nicht starten lassen weil ich die Airbags aus dem Schlachter nicht übernommen habe?

Ich weiß Airbags sind nichts für Hobbyschrauber aber ich habe auch garnicht vor diese anzurühren. Denken die Steuergeräte im Empfängerfahrzeug nun, dass die Airbags ausgelöst haben (weil sie ja nicht vorhanden sind) und verweigert so den Start des Motors? Kann man eventuell nur das Steuergerät der Airbags übernehmen und ihm vorgaukeln es wären Airbags im Fahrzeug? Mit den Airbags selbst würde ich im Leben nicht rumhantieren.

Zum Thema Wegfahrsperre im Steuergerät: ich habe ein 965er Steuergerät laut Nummer. Im Netzt konnte ich leider nichts dazu finden ob hier eine Wegfahrsperre drin ist oder nicht. Würde aber eigentlich auch keinen Sinn machen da ja vorher ein VDO Imobilzer verbaut wurde und es ja doppelt gemoppelt wäre.

LG
Erstmal Glückwunsch zum Finden des Fehlers!
Und du hast eine zu hohe elekrtische Meinung von deinem KFZ :D
Das ist im einem Alter, da hat bei Volvo noch keiner einen Versuch unternommen, Steuergeräte untereinander zu vernetzen und damit bei, z.B. einem ausgelösten Airbag, den Motor nicht mehr starten zu lassen ;)
 

Hyperion

New member
Erstmal Glückwunsch zum Finden des Fehlers!
Und du hast eine zu hohe elekrtische Meinung von deinem KFZ :D
Das ist im einem Alter, da hat bei Volvo noch keiner einen Versuch unternommen, Steuergeräte untereinander zu vernetzen und damit bei, z.B. einem ausgelösten Airbag, den Motor nicht mehr starten zu lassen ;)
Moin, naja wenn man zuvor "alles" versucht hat muss man ja jede mögliche Ursache zumindest miteinbeziehen😅 Im Schwedenurlaub musste ich leider meinen S60 nehmen und dort drin schlafen aber ging ja auch, bin ja noch jung😂 Nun ist die größte Hürde die Tüv- Abnahme nach §21, wünscht mir Glück😅
 
Oben