Kupplung oder Getriebe?

V-40_18i_GDI

New member
Hallo Community. Bin neu hier. Vorweg möchte ich allen ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr Wünschen und vor allem bleibt gesund. Nun zum Thema: Ich möchte einen Volvo (mein Benutzername) Baujahr 98, 125 PS, Kupplung wechseln oder das Getriebe austauschen. Das Auto ist von meiner Schwester. So fing alles an: erst gingen ein bis zwei oder sogar drei Gänge schlecht bzw. gar nicht rein. Dann wenn man die Kupplung getreten hatte hörte man ein knirschendes, knackendes Geräusch. Auf einmal konnte man die Kupplung ohne Druck durchtreten. Bremsflüssigkeitsstand ist in Ordnung. Auch kein Verlust der Bremsflüssigkeit. Der Ausrückhebel steht nach außen also vom Motor weg zeigend. Lässt sich auch mit der Hand nicht bewegen. Nun meine Frage an die Community ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen: was denkt ihr ist die Kupplung kaputt, Kupplungsautomat Ausrückhebel oder ist eventuell das Getriebe defekt? Vielen lieben Dank im voraus.
 

Marius

Administrator
Das wäre dann der "Fast-nur-Mitsubishi-Teile-Volvo" mit F5M42-Getriebe.

Die GDIs gab es nicht oft, entsprechend wenig Erfahrung dürfte es da geben. :elkrolleyes:
In den Mitsubishi-Foren liest man gelegentlich etwas von Lagerschäden bei den Getrieben.
Aber vllt. ist es ja auch nur Geber- oder Nehmerzylinder. Bissl schwierig, mit der Glaskugel. :elkwink:

Die anderen Motorvarianten in den SV40 haben ein Getrag M56, bzw. M5P/M3P-Renault Getriebe.
 

V-40_18i_GDI

New member
Hallo Marius. Danke für die schnelle Antwort. Ja da hast Du recht. Die GDI Motoren sind von Mitsubishi. Nach meinem wissen (berichtige mich wenn's nicht so ist) gibt's 2 varianten: 1,8i GDI mit 122 PS und den 1,8i GDI mit 125 PS um den es ja geht. Diese sind noch weniger im Volvo verbaut worden als die mit 122 PS. Meine Freundin fährt genau denselben, also den mit 125 PS. Wenn sie etwas an ihrem Volvo hat bringt sie diesen zu ihrer Werkstatt. Dieser soll in Erfahrung gebracht haben (über Telephonie mit Mitsubishi wegen irgend ein Teil) dass der 1,8i GDI Motor mit 125 PS in nur 3 Volvo V40 verbaut sein sollen. Das wäre arg wenig und auch kaum zu glauben. Dennoch ist der Elch ein dankbares Auto. Der Verbrauch lag lange Zeit bei 6,2 l. Irgendwann musste der Luftmengenmesser getauscht werden. seit dem liegt der verbrauch bei 7,4 l. Kann man mit leben. Mittlerweile hat der 405.000 km aufm Tacho und keine größeren defekte bis jetzt gehabt. Spricht doch für sich, oder? Da denke ich mir das es sich evtl lohnen würde sich den Elch von meiner Schwester zu reparieren. Also wenn das Getriebe fritte ist, müsste dann der Ausrückhebel nicht in der normalen Stellung sein, also zum Motor hin Anliegen:confused:
 

Huffie

Member
Ich kann nur zu den Renaultgetrieben sagen, dass es damals bei nem 1,8er hier im Fuhrpark immer das Gestänge gewesen ist. Hatten nen guten Volvomeister, der das während der Lebenszeit insgesamt zwei oder dreimal nachjustiert hat, fürn schmalen Taler.
 
Oben