do88 Wasserkühler undicht nach 4Jahren, bekanntes Problem?

C70oldstyle

Moderator
Hi,

so heute nach der Arbeit nach Hause gefahren und bei meinem parkendem C70T5 Bj.98 eine schöne Wasserpfütze vorne links (Beifahrerseite) gesehen.

Nach erstem "sichtbegutachten" tropft es beim Alluwasserkühler von Do88.se zwar nur, aber der Schlauchanschluß oben /zum Thermostat ist trocken. Kann es sein, dass das "Kühlgitter" undicht wird, bzw. ein minimalen riss bekommt? Weil wenn es ja größer wäre, dann müste er nun komplet leer sein,bzw. beim fahren das Kühlwasser nur so rausdrücken oder nicht ? Anderseits sitzt vor dem Wasserkühler ja der große LLk von Do88.se,somit kann ja kein Fremdkörper während der fahrt da reingeschossen sein...

gab es bei den do88 Kühler solche Probleme schonmal oder hat es auch schonmal gehabt? Morgen mal gucken ob ich irgendwo eine Hebebühne finde,zweck drunterschauen:elkundecided:

thx for help
 

@bar

New member
Servus,habe meinen im Juli 14 verbaut aus der ersten Serie und den KL LLK drann hängen in 40mm.Bisher/ bis Heute einwandfrei...
Aber,kenne einen der auch schon nach kürzerer Zeit mit dem DO88 Kühler Probleme hatte bzw er undicht war und eine Schweissnaht gerissen ist.Bei DO88 ist das Problem aber eigentlich bekannt denn es gab eine Anweisung bzw Anleitung seit geraumer Zeit das wenn man hier den DO88 LLK verbaut dieser mit Gummipuffern verbaut werden muss.Diese Anleitung gab es Anfangs(als ich ihn verbaut hatte) noch nicht.Somit wird es hier schon mal zu Problemen gekommen sein.Siehst auf der Homepage bei DO88 als pdf in der Anleitung zum kühler und auch beim Ladeluftkühler glaub.

Ich muss auch weiter ausholen...Die ersten Wasserkühler waren in meinen Augen für das Geld von wirklich guter Qualität.Habe einen aktuellen gesehen der mit meinen nichts mehr zu tun hat.Da ist nichts geschweißt,das ist geklebt und wirklich miserabel.Würde ich mir auch so ungern verbauen aber wenn man den Preis von Original wieder sieht ....Muss man für sich entscheiden.

Was ich schon immer predige und es auch mal schon damals ein Thema bzw mehrere dazu gab selbst bei Serienwasserkühlern,Gewicht bei Zubehör LLKs.
Der Aktuelle DO88 LLK wiegt mit gusskästen fast 10!Kilo,9,8 habe ich gemessen.Der lag auch mal mit Gusskästen schon bei 8,9 was die Qualitätsicherung zeigt bei den China Böllern...

Mein KL in 40mm mit Blechkästen hat 5,8,der originale 2,3 CA. Und ich würde mir immer bei Zubehör LLKs eine Aufhängung bauen das der LLK sein Gewicht selbst trägt und dennoch fixiert ist am Wasserkühler.Es ist vor allem das Gewicht und die Unterschiedliche Ausdehnung beider Kühler die den Wasserkühler stark belasten ;-) Das Gewicht als solches und Vorallem dadurch starke Schläge bei Schlaglöchern oder härteren Fahrwerk...

Als ich den aktuellen LLK in den Händen hatte war schon klar das ich ihn wieder verkaufe da ich sowas nicht dem Wasserkühler antue.Nur eben mit Umbau das es funktioniert.

Bin froh das meiner bisher noch einwandfrei ist aber das kann schnell passieren das er reißt an der Naht.Gab es auch bzw gibt es selbst bei Serienwasserkühlern in Alubauweise(Jaguar,Audi,Land Rover etc).

Schau wo der Riss ist bzw Presse ihn ab und such dir nen fähigen Schweisser der es richten kann(was nie ohne ist bei älteren Alukühlern).Und danach eben Halter bauen für das LLK Gewicht.

Und als Relation,Originale P80 Wasserkühler habe ich oft wieder nach kurzer Zeit wechseln dürfen da der Hersteller Valeo war und die vercrimpung Netz zu Kästen undicht wurde und der kostet Original auch Net wenig.Erstzulieferer war Blackstone aus Canada die es nimmer gibt leider,Hat ja meist 15- Jahre gehalten.Alles danach war Müll.Deshalb auch meine Wahl auf den DO88 vor 4 Jahren.Hast mir jetzt aber Angst gemacht,danke :)))

Gestern ist mein Kühlerlüfter gestorben,bin froh wenn der Kühler noch ne Weile hebt :)

Hab hier auch schon ein neues LLK Netz liegen in Qualität was mit 50mm gerade mal 3,8kilo wiegt.Noch Ordentliche Kästen bauen und der Wasserkühler dankt es mir.
 

C70oldstyle

Moderator
hi,

großen Dank für Deine ausführliche antwort, auch wenn ich Dir nun bissel sorgen bereite mit meinem Problem... :elkwink:

also das mit dem Gummipuffer hat LS bei mir verbaut,auch wurde das ganze Paket oben noch zusätzlich mit zwei langen Schrauben in die "Frontmaske" befestigt. Da ich heut keine Hebebühne bekomme, konnte ich nicht viel machen, ausser das wohl die seitlichen Kästen staub trocken sind. Tropfen tut er wohl auch mittig& Beifahrerseite. Das komische, gestern eine Pfütze von ca 50cm durchmesser, heut nur ca.5cm ,obwohl Ausgleichsbehälter von leicht unter min. auf max aufgefühlt habe... die heutige tropfmenge war auch nur noch minimal, nicht wie gestern alle paar sek. 1Tropfen...

schon komisch:elkundecided:

aber hast natürlich recht mit den Gewichten, welche da nur an paar Schrauben hängen, welche dann noch mit Sportfahrwerk & deutschen Strassen schön die ganze Zeit die Vibrationen/Schläge weitergeben...

die org. Kühler&LLK habe ich noch im Keller liegen, bekommt man ja eh nicht gebr. verkauft...aber die wieder einzubauen=>kein Bock:D

werd heute mal ne email an LS schreiben u. fragen wann sie zeit haben, dass mal in Augenschein zu nehmen. Habe leider selber keine möglichkeit/wissen wie man alluschweisst, somit dann lieber eine längere Anfahrt in kauf nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jamesjesse

New member
Da machst du mir auch jetzt Angst! :D Ich habe im Januar beide Kühler gekauft und vor 3 Wochen erst eingebaut. Das war Stress, Nerven und Bauchschmerzen pur. Ich habe jede Menge Fotos gemacht und gleich an DO88 geschickt was der ganze Mist soll. Besitze einen V70 von 1999 und da passte einfach nichts. Die haben sich entschuldigt aber zugleich konnten Sie es nicht verstehen warum das nicht passt da sie sagen schon hunderte Kunden haben diese Kombination von beiden Kühlern gekauft und nie solch eine Beschewerde bekommen. Die haben bestätigt nie selbst es auf einen V70 montiert zu haben und getestet wurde es nur auf 850.

Ich musste den Fahrer Scheinwerferwischer Motor abmontieren, das Plastikteil das verhindert Spritzwasser in den Filterkasten eindringt abmontieren, den vorderen Blechrahmen stützen, den vorderen Plastikrahmen stützen, dann alle Plastikteile beim oberen IC Rohr auszusägen weil nichts gepasst hat und schliesslich das untere Spritzwasserplastik passte nicht also auch nicht montiert. Ein paar Tage Arbeit was für 4 Stunden geplannt war, deshalb die Nerven und Stress. Bauchschmerzen kommen davon dass ich versuche nur Teile einzubauen die ohne Probleme wieder mit Originalen getauscht werden können und der Wagen kein Bastelfahrzeug wird.

Und falls die Kühler jetzt nur ein Paar Jahre halten weil auch die Qualität schlecht ist, werde ich mit den Kühlern wohl eine Reise nach Schweden machen um sie jemanden.... das gehört nicht mehr hier her...

Edit: und damit ich nicht völlig off topic bleibe. Ablagerungen können das Loch stopfen! Ich hatte sowas an einen anderen Wagen wo das Loch nur so klein war das Wasserablagerungen (ähnlich wie Kalk) das Loch stopften und es tropfte weniger. Nach paar Tagen weider mehr usw usw. bis sich das völlig verschlimmert hatte und Kühler getauscht werden musste. Also falls er heute weniger tropft als gestern, muss dass noch nicht bedeuten es verschwindet von selbst, leider.
 
Zuletzt bearbeitet:

@bar

New member
Da ich Heute doch schon meinen neuen Lüfter bekommen habe der erst Montag da sein sollte habe ich diesen auch gleich Zuhause im Hof gewechselt.Da das Thema hier "zumGlück " aufgekommen ist hab ich natürlich nochmal explizit den Wasserkühler geprüft mit dem nicht erfreulichen Ergebniss das er an 3-4 Kühlrohren am Netz zu Kasten anfängt zu "lecken".:)

Bilder häng ich an.Der Kühler selbst ist soweit was Nähte angeht top top,nur macht wohl hier wirklich das Netz(zumindest bei mir) langsam schlapp.Wenn man am Kühler runtersieht und den Bereich der Stelle sieht wo er undicht wird,erkennt Mann das hier genau bei diesen 3-4 Kühlrohren eine Unebenheit besteht.Ich denke diese kommt von der Fertigung und Fixierung der Klemmzangen gegen den Verzug.Oder vom Verzug an sich vom schweissen.Es ist auf jeden Fall da wo der obere Ölkühlerschlauch eingesteckt ist.

Auf jeden Fall weiß ich jetzt was mich ereilen könnte und erwartet und werde ihn im Urlaub ausbauen und zu nem Kühlerbauer schicken der ein neues Netz einschweissen soll.Hab ich eigentlich null Lust drauf aber besser wird es nicht.Werde ihn zu Schweizer schicken und abklären ob er Kästen umbauen kann.Alles in der Hoffnung das es besser funktioniert.

Ne Bitte C70oldstyle,aktuell nicht LS anschreiben.Haben durch den Tot von Frank genug um die Ohren.Wirst aktuell keine Rückmeldung bekommen denke ich mal.

@jamesjesse:Klingt für mich als hättest Du die Aktuelle Version vom DO88 Kühler.Dazu steht meine Meinung oben.Die ersten die c70 oldstyle und ich verbaut haben waren Passgenauigkeit und Verarbeitung tip top!Aber Qualität zeigt sich eben nach Jahren im besten Fall...
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    18 KB · Aufrufe: 52
  • image.jpg
    image.jpg
    19 KB · Aufrufe: 50
  • image.jpg
    image.jpg
    18,3 KB · Aufrufe: 54

jamesjesse

New member
@@bar: wie gesagt, diesen Januar bestellt also denke ich es wird die neuste Version sein. Geklebt sieht er aber nicht aus, hat überall Schweißnähte. Der IC ist aber wahrscheinlich schlecht geschweißt - zur Seite, keine Ahnung aber wie so etwas passieren kann. Hier ein paar Bilder:

Edit: keine Ahnung warum aber manche Bilder können nicht hochgeladen werden...
 

Anhänge

  • 26850018_10211497405932781_7835270280933659447_o.jpg
    26850018_10211497405932781_7835270280933659447_o.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 56
  • IMG_0169.jpg
    IMG_0169.jpg
    87,4 KB · Aufrufe: 55
  • IMG_0173.jpg
    IMG_0173.jpg
    83,7 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:

@bar

New member
Geklebt ist meine sinnbildliche Ausdrucksweise wenn etwas nicht durchgeschweißt ist bzw so wirkt.Dann sagt man eigentlich geklebt dazu :))Kennen Schlosser wenn sie Schweißarbeiten aus der Werkstatt sehen.

Wobei Eindrücke täuschen können und es hässlich es ist aber über zig Jahre funktionieren kann.Passgenauigkeit etc,direkt DO88 damit nerven.Wenn man Produkte platziert und anbietet muss man sich eben um eine Qualitätssicherung kümmern.Wo es herkommt ist bekannt(zumindest mir definitiv).
 

C70oldstyle

Moderator
Ne Bitte C70oldstyle,aktuell nicht LS anschreiben.Haben durch den Tot von Frank genug um die Ohren.Wirst aktuell keine Rückmeldung bekommen denke ich mal

oha, danke für die Info, hatte nur den Hinweis auf der Hompage gelesen (aber nicht gedacht das Frank der ist,welcher verstorben ist) und noch nix geschrieben.
 

C70oldstyle

Moderator
werd heut mal schauen, ob bei mir an der gleichen Stelle was zu finden ist. Bei mir ist es halt doof,dass ich keine eigene "Halle mit Hebebühne" habe, sonst könnte man alles in ruhe ausbauen, nachschauen und dann überlegen wie es weitergeht,ohne den Druck, dass der Wagen auch am gleichen Tag wieder von der Hebebühne muß...

aber würd mich interessieren,wenn du den Kühler zum umbau wegschickst/wieder bekommen hast,was draus geworden ist!

@jamesjesse,das sieht ja schon sehr merkwürdig aus bei Dir:elkshocked: ist halt die frage wer im "werk" die Qualitätkontrolle beim herstellen macht, wobei ich denke das die Kühler bestimmt nicht in Schweden gebaut werden oder? (da fällt" ein "nicht korrekter Kühler im Container weniger auf,was natürlich nicht sein sollte)

Anderseits kann es auch mal sein,wie @bar schrieb was hässlich geschweist aussieht, besser hält,als andersherum...
 
Zuletzt bearbeitet:

jamesjesse

New member
So liebe Volvogemeinde. Kleines negatives update.
Habe in der Garage eine blaue Pfütze gefunden - Fahrerseite. Hatte keine Zeit eine richtige Diagnose zu erstellen und zumindest die Lüfterabdeckund abzubauen. Aber unters Auto schnell gelegt, Plastik abdeckung so weit wie möglich aufgerissen ohne Demontage und blaue Tropfen sind am Kühler unten direkt an der Schweißnaht. Schlauch sieht gut aus, keine Ablagerungen oder Nässe. Auch der Auslass scheint fest angezogen und trocken zu sein. Die Schweißnaht soweit ich sehen konnte sah allerdings auch OK aus. Mein verdacht bezieht sich eher aufs Gitter, wie oben beschrieben, es rinnt runter und sammelt sich an der unteren Schweissnaht und tropft dann auf den Boden.
Ein Nachteil des Alus, man sieht keine Spuren wo das Wasser runter rinnt wie auf den original schwarzen Plastik.

Hoffentlich wirds nicht schlimmer bis ich Zeit habe es durchzuchecken, allerdings war das Wasser fast schon auf MIN als ich es bemerkt habe. Wagen wurde die letzen 2 Monate aber auch nur 1x pro 2 Wochen bewegt also wer weiss wie lange das schon tropft.

Aber egal, ich wollte nur darauf aufmerksam machen:

- Ich war schon sehr enttäuscht was die Passgenaugigkeit angeht - es war ein Kampf alles anzubauen obwohl es ja heißt - Fits all cars in list below! Key features:- Drop-in installation, no modifications are necessary.
Ich musste einen großen Hammer um Hilfe fragen, Plastiksägen und fahre ohne Scheinwerferwischer, da der Motor plötzlich nicht Platz hatte zum Einbau.
- Jetzt sind es genau 2 Jahre wo die Teile in meinen Besitz sind und nur 1.5 Jahre wo sie eingebaut sind!!!

Um Fair zu bleiben, der Wagen fährt super mit den Teilen, da gibt es nichts zu meckern. Ihr könnt euch aber selbst entscheiden ob 1.5 Jahre Funktion und der Stress mit den Einbau es Wert sind.
 

C70oldstyle

Moderator
hi,

jup, wie dann bei mir nur der auf Beifahrerseite, einmal Kühlgerippe am Rand zum seitlichen Kasten, aber dann auch unten in der dicke Schweissnaht gerissen, welche sich bei wärme ausdehnte und dann sichtbar wurde, hab das Ding gegen einen org. getauscht.

halt sehr ärgerlich sowas!
 
sucht euch einen kühlerdienst der alu schweisst. zumindest in bonn gibt es noch einen. bin immer wieder begeistert wenn man in werkstätten kommt wo noch mit offener flamme gearbeitet wird. hab da gerade einen nissens kühler bekommen. auch plastik wird mit den jahren undicht
 

jamesjesse

New member
Hallo an alle,

wieder mal ein kleines update zu den Thema. Habe mit DO88 ein bißchen diskutiert und haben uns am Ende auf einen Deal geeinigt. So hat mein Volvo wieder einen neuen DO88 Kühler bekommen und ich hoffe der hält jetzt 20 Jahre :D
Ich wollte die mal nur in Kentniss setzen, und deren Meinung hören, ob es normal ist dass ihr Produkt nach 1.5 Jahren den Geist aufgibt, und das ich nicht der einzige bin so weit ich weiss.

Die haben auch zugegeben das dies wegen thermischer Ausdähnung meistens der Fall sein kann, und wahrscheinlich auch ist, aber bei den verkauften Stückmengen keinesfalls ein Qualitätsfehler vorliegen kann. Um gegenzuwirken muss man die Gummiunterlegscheiben korrekt verbauen. Leider ziehen sehr viele Leute die Muttern zu fest an, pressen den Gummi ein und der funktioniert nicht wie erwünscht - als Puffer. So weit ich gesehen habe, stand nichts darüber in der Anleitung, auch keine NM Angabe zum Anziehen, oder wie mann prüfen soll was "zu fest" heißen soll.
Jetzt haben Sie also das Design dieser Halterung geändert und es gibt keine Gummiunterlegscheiben mehr, sondern Gummipuffer die schon im Kühler eingesteckt sind. Durch diese wird eine Metallhülse gesteckt die durch die Mutter eingepresst wird. So sitzt der Kühler zwar fest auf seinen Platz, kann sich aber im Rahmen des Gummis frei bewegen, in alle Richtungen.

Ich hoffe sehr das damit die Probleme beseitigt sind und die neue Variante mehrere Jahre jetzt hält. Werde natürlich berichten falls was auftritt.
 

Christoph85

Well-known member
Jetzt haben Sie also das Design dieser Halterung geändert und es gibt keine Gummiunterlegscheiben mehr, sondern Gummipuffer die schon im Kühler eingesteckt sind. Durch diese wird eine Metallhülse gesteckt die durch die Mutter eingepresst wird. So sitzt der Kühler zwar fest auf seinen Platz, kann sich aber im Rahmen des Gummis frei bewegen, in alle Richtungen.

Ich hoffe sehr das damit die Probleme beseitigt sind und die neue Variante mehrere Jahre jetzt hält. Werde natürlich berichten falls was auftritt.

Jetzt auch mal kurz mein Senf zu dem Thema:
Wie unerwartet, das sie sich erhoffen das eine Aufhängung wie sie ORIGINAL vorgesehen ist besser funktionieren wird....

Eigentlich war ich auch angetan von der Idee einen Wasserkühler aus Vollalu zu verbauen, aber irgendwie erachte ich es als einfacher alle 10 Jahre einen normalen zu tauschen als mir den Mist anzutun....
 
Oben