Das Wellensyndrom

Moin, moin,

wer kennt es nicht, Das Wellensyndrom? Ganz ehrlich, ich kannte es bisher nicht und ich weiß auch nicht ob es das Wort Wellensyndrom exakt beschreibt.
Eigentlich fährt mein Wagen einwandfrei, nur das langsame Beschleunigen so ab ca. 3000 U/min, das mag er grad gar nicht. Er beschleunigt ein bisschen, lässt wieder nach, dann beschleunigt er wieder ein bischen, dann lässt er wieder nach, dann.... usw.
Irgendwie erinnert mich das an den Witz, den Jack Nicholson in Chinatown in der Aufzugsszene erzählt. Da hat er schon die geschlitzte Nase. Ihr wisst sicher was ich meine.
Jedenfalls hat er das beim vollen Beschleunigen, also wenn man das Gaspedal bis zu Anschlag voll durchdrückt, nicht. Oder ich merke es nur nicht.
Auch auf der Bahn, wenn bei ca. 120km/h der Tempomat drin ist und der Wagen automatisch etwas beschleunigen muss wenn es den Berg hoch geht, auch dann ist das Symptom vorhanden.
Ich meine fast es fühlt sich wie Spritmangel an, aber genau sagen kann ich es bisher nicht. Spritpumpe ist neu von Walbro.
Wer kennt das Wellensyndrom?
 
Ich hab mal den Fehlerspeicher ausgelesen, da war erstmal nix. Ich schau jetzt nach der Spritpumpe. Sollte die was haben, das wäre sehr ärgerlich. Die ist noch kein 5000km drin.
Äh, Spritdruckregler, wo sitzt der denn?
 

daniel2345

Active member
Hmm, Sprit ist ne Möglichkeit. Aber wenn es bei Volllast funktioniert, würde ich eher auf LMM, Lambdasonde oder Undichtigkeit der Luftstrecke tippen.

Kurbel- oder Nockenwellensensor machen solche Effekte nicht. Eher geht oder geht nicht.
 
So, abendliches Schrauben.
Spritpumpe hab ich überprüft. Da ist alles Tacco. Ich hatte schon Zweifel dass ich unter Umständen den Stecker an der Pumpe fahrlässig angebracht habe. Aber das war ok. Da ich noch ein KP Relais hatte hab ich das mal getauscht. Morgen bin ich wieder unterwegs. Bin mal gespannt.
LMM ist auch noch der originale. Könnte natürlich die Ursache sein. Lambdasonde ist noch nicht so alt, aber natürlich auch möglich und ganz richtig Undichtigkeit der Luftstrecke ist bei mir immer ein Thema. Ich zieh da die Schrauben nicht so gerne so radikal fest. Ist vielleicht ein genereller Fehler von mir. Wo ich NM weiß mach ich das mit dem NM-Schlüssel wo ich das nicht weiß bin ich oft etwas zu vorsichtig ;)
 
98, mechanische Drosselklappe. Ich will es nicht verschreien, aber zur Zeit, nach dem Tausch des Benzinpumpenrelais hat er es nicht wieder gezeigt. Es war übrigens ein Zubehörrelais, jetzt ist ein Originales verbaut. Kommt das Zubehörteil nicht mit der Walbro klar?
 

T5-Power

Active member
Ein Relais sollte so etwas eigentlich nicht auslösen,da es ja nur 1 oder 0 kann.
Irgendwelche Zwischenmöglichkeiten gibts da nicht.
 

T5-Power

Active member
Hhhm,und wenn Du mal wieder zurückrüstest?
Die originalen Pumpen vertragen ja auch wirlich ein deutliches Leistungsplus,auf eine "stärkere" Pumpe würde ich erst ab Tuningstufe 12+ (;)) umbauen.
 
HEute wieder unterwegs gewesen. HEute ist mir aufgefallen, dass er auch gerade bei 3000U/min schlecht Gas annimmt Den LMM habe ich inzwischen auch getauscht. Der ist es nicht. Nächster Kandidat wäre Lambdasonde. Habe ich auch noch eine. Was so alles rumliegt inzwischen......
 
Also, der Gaszug war leichtgängig, habe ich dennoch gleich mal geschmiert.
Die Lambdasonde habe ich getauscht. Es macht wieder den Eindruck dass das Symptom weg ist. Ich werde wieder berichten.
Dabei fällt mir etwas ein. Vor dem Getriebetausch vom Automaten zum Schalter waren die Stecker der Lambdasonden in einer Blechklammer gehalten. Dies Blechklammer gibt es auch für das Schaltgetriebe siehe Bild.
Kann mir jemand sagen wie das eingebaut aussieht? Ich kann mir das nicht vorstellen wo und wie das hingehört
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-06-22 um 20.10.43.png
    Bildschirmfoto 2022-06-22 um 20.10.43.png
    539 KB · Aufrufe: 2
  • Bildschirmfoto 2022-06-22 um 20.10.31.png
    Bildschirmfoto 2022-06-22 um 20.10.31.png
    572,7 KB · Aufrufe: 2

Christoph85

Active member
Ich schau auch mal nach dem Gaszug. Nicht dass der einfach schwergängig ist? So eine Art 1 oder 0 Stellung?
Das hatte ich mal bei nem T5, das der Gaszug Probleme gemacht hat. Der war aber auf der Drehachse korrodiert und ist dann bei einmal Vollgas geben, bei Vollgas hängen geblieben. Das ist ein ganz schön beschissenes Gefühl, wenn man vom Pedal geht, aber das Auto weiter beschleunigt
:eek:
 
Oben