Autoteile-Markt.de AutoteileProfi PolarParts

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: 16 Zoll maximale Größe Rad-Reifenkombi

  1. #1

    16 Zoll maximale Größe Rad-Reifenkombi

    Guten Abend zusammen!

    Ich habe über die Suche leider nichts entsprechendes gefunden. Wenn es trotzdem einen Thread dazu geben sollte bitte ich darum mir das mitzuteilen.

    Ich möchte aus verschiedenerlei Gründen bei 16" Rädern bleiben, bin aber bestrebt die größtmögliche Reifenbreite zu fahren. Vielleicht gibt es hier jemanden der mir sagen kann mit welcher Felgendimension (Breite und ET) das bestmögliche Ergebnis zu erzielen ist.
    Ziel ist auch so wenig wie möglich an der Karosserie zu verändern. Bördeln wäre jetzt nicht das Thema, aber arg viel mehr möchte ich nicht machen.
    Verbaut ist noch das originale Fahrwerk und auch keine Nivomaten. Eine leichte Tieferlegung steht im Raum.
    Bin dankbar für jede Information.

    Gruß,
    Robert

  2. #2
    Hallo,

    keine schlechte Entscheidung bei den 16ern zu bleiben. Mir ist keine 16er Volvo Felge bekannt bei der börteln nötig wäre. Ich glaube auch mit den 16ern beschäftigen sich hier relativ wenige. Wenn es breiter werden soll mußt du dich im Zubehör umsehen. LK 5x108, Nabenbohrung 65,1ist angesagt. Wobei man eine größere Bohrung mit Ringen adaptieren kann. Original Volvo gibt es vom V40 BBS in 7 Zoll Breite ET 44 wenn ich nicht irre. OB die die Traglast für 850/V70 haben weiß ich nicht. Im Zubehör wohl auch kleinere ET möglich. Vielleicht wirst du auch bei Ford fündig. Da weiß ich allerdings keine Größe der Mittenzentrierung.
    Wünsche viel Erfolg bei der Suche
    Ein Leben ohne Drehbank ist vorstellbar, aber sinnlos.

  3. #3
    Danke für deine Antwort.
    Mir schwebt da so die grobe Richtung 9x16 vor. Eine Felge mit schön tiefem Bett, wie die Borbet T...
    VA würde ich gerne 225 er und auf der HA 245 oder auch 255 mit einem recht niedrigen Querschnitt fahren. Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Audi C4 so umgebaut. Das sah absolut klasse aus. Aber beim V70 geht es da , so glaube ich, in den Radhäusern etwas enger zu. Muss mich mal schlau machen mit welcher ET die verfügbar sind. So um die 25 rum sollte doch ideal sein, oder liege ich falsch?
    Meinst du diese Dimension wäre überhaupt zu realisieren?

  4. #4
    es gibt doch schöne rad felgen rechner im internet. geh mal von der originalfelge 7,5x17 et43 und 225/45/17 aus und dann schau mal was bei 9x16 rauskommt.

    ich bezweifle dass das passt. denn selbst 7,5x17 mit 225 schleift innen. am besten fährt man auf dem V70 nur 215 bereifung und geht nicht unter et35. wenn es nur um aussehen geht mag das eine schlechte lösung sein. zum fahren ist das es dafür ziemlich geil.

  5. #5
    Da muss ich Twentyfiveup zustimmen. 9x16 ET0 - das wird nicht funktionieren ohne gröbere Anpassungsarbeiten. Passt auch nicht zu dem Wagen.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...59239-223-1105
    Das sind nette Felgen in 16 Zoll, aber halt nix was dir vorschwebt.
    Ein Leben ohne Drehbank ist vorstellbar, aber sinnlos.

  6. #6
    Du musst dich vertan haben mit der Wahl der Breiten.

    Hinten breiter als vorne ist ja wohl das Dämlichste, was man bei einem ohnehin schon untersteuernd ausgelegtem Frontkratzer machen kann.

    Wahrscheinlich ein Tippfehler .

  7. #7
    @ChrisDUS1
    Zerreiß' mich doch nicht gleich!
    Ich habe absolut nicht vor mit dem Ding Rundstreckenrennen zu fahren. Zu diesem Zweck habe ich andere Fortbewegungsmittel... Das ist ein "lahmer" 144PS Sauger... Abgesehen davon hat sich das auf dem Audi Frontkratzer vor 20 Jahren keineswegs negativ bemerkbar gemacht.
    Aber ist auch egal!

    Die 9x16 sind ja keine Religion, sondern lediglich eine Idee von mir. Ob das aus technischen Gründen dann bei 7,5" oder 8" rauskommt werde ich rausfinden.
    Über 16" werde ich definitiv nicht hinausgehen. Der Trend geht zu immer größeren Felgendurchmessern. Ich kann das echt nicht nachvollziehen. Gefällt mir einfach nicht. Ist halt so...
    Hätte ja sein können dass jemand in der Runde hier entsprechende Erfahrungswerte hat.
    Mit der "Rechnerei ist das so 'ne Sache. Klar gibt das mal einen recht praxisnahen Anhaltspunkt, aber die Erfahrung der vergangenen Jahre hat mich gelehrt dass es dann zum Schluss doch noch irgendwo "klemmt". Deshalb geht einfach nichts über Tatsachenberichte von jemandem der so eine Aktion schon hinter sich hat.
    Auch die Borbet T ist kein Pflichtprogramm. Von MiM gibt es da doch was schönes mit einem Tiefbett. Mir fällt nur die Bezeichnung grade nicht ein.
    Wie auch immer...
    Vielen lieben Dank für eure Anregungen!

  8. #8
    Senior Member Avatar von Olyschrauber
    Registriert seit
    Jan 2020
    Ort
    58579 Schalksmühle
    Alter
    58
    Beiträge
    125
    Was ich mir gut vorstellen könnte auf dem doch recht eckigen V70 I wären Borbet A in 7½ und 9x16 was auch den Spurweiten Unterschied zwischen Vorder- und Hinterachse eliminieren kann. Ich denke im Ford-Lager könntest Du evtl fündig werden. Ich fahre auf meinem AWD die 8x17 mit 35er Einpresstiefe rundum und an der Hinterachse ist noch Luft nach innen und außen........

  9. #9
    Hab ich das richtig gefressen?
    VA 7,5 und HA 9?
    Das liest sich interessant!

  10. #10
    Senior Member Avatar von Olyschrauber
    Registriert seit
    Jan 2020
    Ort
    58579 Schalksmühle
    Alter
    58
    Beiträge
    125
    In den breiten gab's die Borbet A, meist ET35 bei 7½ und ET15 bei der 9er. Die gute Frage ist ob es die Teile auch in 5x108 mit 65,1 Mittelbohrung gegeben hat......

  11. #11
    Senior Member Avatar von Olyschrauber
    Registriert seit
    Jan 2020
    Ort
    58579 Schalksmühle
    Alter
    58
    Beiträge
    125
    Moinsen, hab gerade mal Frau Google bemüht nach erfolgloser Suche passender Felgen. Da bleibt nur noch eine Adapterplatte mit Lochkreisänderung auf 5x112 da die paar angebotenen Felgen meist für Mercedes sind. Die Spurplatten sind 20mm stark was die Geschichte natürlich noch breiter gestaltet - Du kämest auch deutlich über die 2% Marke bei der Spurweite hinaus. Das ganze würde ich erstmal mit dem örtlichen TÜV besprechen - erfahrungsgemäß helfen dabei alle verfügbaren Gutachten von Felgen und Adapterplatten.
    Versatzschrauben kannst Du gleich vergessen da die nur bis 2mm können, Du bräuchtest aber 4mm!
    Mehr fällt mir gerade nicht ein.......
    Geändert von Olyschrauber (21. February 2021 um 11:12 Uhr)

  12. #12
    8“ mit ET35 ist das Ende der Fahnenstange ohne weitere Arbeiten. Und dann mit 225er Reifen. Breiter umd gestretchte Reifen sieht einfach nur scheiße aus...
    MfG BaldeR http://tinyurl.com/9vgsj59 ME4.4 by Daniel und Volvo 945 MJ 98 mit Prins VSI

  13. #13
    Senior Member Avatar von T5-Power
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    WAF
    Alter
    44
    Beiträge
    5,434
    Ich hatte auf dem S 70 T5 vorne und hinten 245/35 drauf,auf einer 8.5 x 17er Felge.
    Ergibt aber nur Sinn,wenn man entsprechende Traktion aufgrund von Leistung braucht.
    Bei 16 Zoll im Serientrimm war beim C 70 z.B. bei 225/50 Schluß.
    Faster and faster until the thrill of Speed overcomes the Fear of Death.
    Member since 2002
    C 70 T5 / S 70 T5 / 850 T5 AWD / V 70 R AWD / S 80 T6 / V 70 III T6
    Powered by [QL-Performance]

  14. #14
    Felge.jpgFelge.jpg
    Die 16 Zoll Felgen sind interessant auch wegen des Gewichts, aber Adapterplatten und 20 Schrauben extra machen dir diesen Vorteil zunichte. Versatzschrauben sind im Handel erhältlich, auch mit TÜV Gutachten, aber mit oder ohne Gutachten, sie werden nicht mehr eingetragen. Kannst Dich erkundigen. Es gibt eine Anweißung beim TÜV dass die nicht mehr eingetragen werden dürfen. Punkt. Ich hatte 5x110 vom Opel mit Versatzschrauben von SCC (8x17 OZ Allegerita ET 35) Haben wunderbar gepasst von der Breite her. Allerdings habe ich mir hinten eine eigene, extrem passgenaue Zentrierung gedreht, da ich sonst bei ca 110-130km/h eine schreckliche Unwucht hatte. Macht keinen Spass. Ich habe dann auf 8x17 Allegerita 5x108 umgerüstet. Vom Peugeot glaube ich. Leider ET 55. Da muss vorne eine Distanzscheibe von mindestens 5mm drauf sonst schleift die Felge am Federbein und hinten sehen 15mm Distanzen nicht übertrieben aus. Ich wollte immer auf Distanzscheiben verzichten, aber auch so ist die Kombi extrem leicht. Und auch hier habe ich die einen Ring auf die Distanzscheiben aufgeschrumpft der sehr passgenau in die Felgen schlupft. Mein Wagen reagiert extrem auf den kleinsten Höhenschlag an der HA.
    OZ 8x17 Alleggerita 7,6kg! das sind ca.4 kg weniger als eine um eine Zoll schmalere Titan Felge und eine große Bremse passt auch drunter. Das wäre sogar ohne Distanzen möglich, wenn da nicht das Federbein wäre.
    Ein Leben ohne Drehbank ist vorstellbar, aber sinnlos.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •