Autoteile-Markt.de AutoteileProfi PolarParts

Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: B5252FS springt nicht mehr an

  1. #1

    B5252FS springt nicht mehr an

    Frauchen kommt gestern nach Hause (854, B5252FS), Motor warm. Wir wollen nochmal los, er springt kurz an, geht wieder aus.
    Danach nur noch orgeln!
    Also mit dem S60 gefahren und mir heute die Sache mal zur Brust genommen.

    Fehlerspeicher sagte 1-1-1. Also nach dem Klassiker schauen! Also bin ich zielstrebig an das Bauteil. Die Lösung war das BPR! Es sah grottig aus!

    An den gekennzeichneten Lötpunkten das alte Zinn abgepumpt, neu verlötet, eingebaut und er schnurrt wieder!


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Hejdå - Tris

  2. #2
    Member Avatar von XibariS
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    D:\RLP\COC
    Alter
    27
    Beiträge
    78
    Wofür steht BPR?
    Mein --> '98er V70-I, 2.5l 144 PS (B5252FS), 5-Gang (M56), türkis metallic, 181.000 km



    Verbrauch bei Spritmonitor:

  3. #3
    Benzin Pumpen Relais ...
    MfG BaldeR http://tinyurl.com/9vgsj59 ME4.4 by Daniel und Volvo 945 MJ 98 mit Prins VSI

  4. #4
    Member Avatar von XibariS
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    D:\RLP\COC
    Alter
    27
    Beiträge
    78
    Wieder was gelernt - danke sehr!
    Mein --> '98er V70-I, 2.5l 144 PS (B5252FS), 5-Gang (M56), türkis metallic, 181.000 km



    Verbrauch bei Spritmonitor:

  5. #5
    Die Freude war von kurzer Dauer - gestern wollte er wieder nicht mehr! Hab die WFS von VDO mit dem Pinöpel drin - hat da schon mal jemand was vom Problemen damit gehört? Aber da macht das kurze Anspringen eigentlich keinen Sinn, falls da ein Relais eine Macke haben sollte. Das deutet mir eigentlich mehr auf Benzinmangel hin, denke ich mal. Zum Husten reichts und dann ist Ritze.
    ZS ist etwas grau am Gehäuse zu Kern hin - werde morgen mal ZS und Verteiler neu machen. So sporadische Fehler sind einfach nur Mist!
    Geändert von Tris_850_440 (18. February 2020 um 18:36 Uhr)
    Hejdå - Tris

  6. #6
    Member Avatar von XibariS
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    D:\RLP\COC
    Alter
    27
    Beiträge
    78
    Schade, dass deine Lösung nicht von Dauer war! :-/

    Es soll da zwei Kontakte geben, die die WFS außer Betrieb setzen, wenn sie gebrückt werden, also das Auto soll dann ohne Pinöpel starten. Ich dachte, das hier gelesen zu haben, die FoSu findet es aber nicht wieder...

    Im V70-I gibt es jedenfalls statt Pinöpel den Transponder im Schlüssel und ich erinnere mich noch, als ich dem Schlüssel ein neues Gehäuse verpasst hatte, dass ich beim ersten Zusammenbau des Schlüssels den Transponder vergessen hatte. Da drehte der Anlasser nicht länger als normal, der Elch bekam Sprit, sprang an und ging nach einer Sekunde wieder aus. Also legt zumindest die Transponder-WFS nicht den Anlasser lahm, eher irgendwas Anderes.
    Mein --> '98er V70-I, 2.5l 144 PS (B5252FS), 5-Gang (M56), türkis metallic, 181.000 km



    Verbrauch bei Spritmonitor:

  7. #7
    Senior Member Avatar von Christoph85
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Ingelheim
    Beiträge
    4,448
    Tausch mal die Elkos auf der Platine des Spritpumpenrelais. Wirkt auch wahre Wunder
    Ohne Turbo wär dein Diesel auch nur ein Traktor!
    RCN-GLP #183
    VP-Campingplatzfraktion

  8. #8
    Zitat Zitat von Christoph85 Beitrag anzeigen
    Tausch mal die Elkos auf der Platine des Spritpumpenrelais. Wirkt auch wahre Wunder
    OK - sehen aber nicht irgendwie aufgepustet aus! Kanns ja mal probieren!
    Hejdå - Tris

  9. #9
    Zitat Zitat von XibariS Beitrag anzeigen
    Schade, dass deine Lösung nicht von Dauer war! :-/

    Es soll da zwei Kontakte geben, die die WFS außer Betrieb setzen, wenn sie gebrückt werden, also das Auto soll dann ohne Pinöpel starten. Ich dachte, das hier gelesen zu haben, die FoSu findet es aber nicht wieder...

    Im V70-I gibt es jedenfalls statt Pinöpel den Transponder im Schlüssel und ich erinnere mich noch, als ich dem Schlüssel ein neues Gehäuse verpasst hatte, dass ich beim ersten Zusammenbau des Schlüssels den Transponder vergessen hatte. Da drehte der Anlasser nicht länger als normal, der Elch bekam Sprit, sprang an und ging nach einer Sekunde wieder aus. Also legt zumindest die Transponder-WFS nicht den Anlasser lahm, eher irgendwas Anderes.

    Die WFS mit Transponder und Antennenring ist ja eine ganz andere Hausnummer. Da soll das wohl so sein, das er anspringt und dann wieder ausgeht. Dafür ist mein Dampfer aber zu alt.
    Hejdå - Tris

  10. #10
    Senior Member Avatar von Christoph85
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Ingelheim
    Beiträge
    4,448
    Die Elkos blähen sich primär nur bei einer Überschreitung der maximal zulässigen Spannung auf, da dann das Elektrolyt verdampft. Aber nach X Jahren trocknen die halt auch mal aus und verringern bzw. verlieren dann ihre Funktionalität.
    Ohne Turbo wär dein Diesel auch nur ein Traktor!
    RCN-GLP #183
    VP-Campingplatzfraktion

  11. #11
    Hatte ich auch schon, nachlöten hat nicht viel gebracht. Manchmal sind dann, wie schon geschrieben, einige Elkos hin. Da lohnt sich für mich der Aufwand nicht, da es auch schon Probleme mit angeschmurgelten Relaiskontakten gab. In der Summe der Fehlermöglichkeiten (die Dinger altern ja) lohnt eine Reparatur dann nicht. Pack dir ein Reserverelais in den Kofferraum, ein repariertes reicht da als Ersatz. Damit kommst du wenigstens vorerst von der Stelle.

  12. #12
    wie man die wegfahrsperre von vdo still legt findet man mit google "vdo wegfahrsperre stilllegen" das wäre das erste was ich tun würde

    wenn man das auto behalten möchte sind ich glaube 75 euro für ein neues relais auch nicht verkehrt.

    wird es aber warscheinlich gar nicht sein.

    ich tippe auf benzinpumpe die sterben eher

    und wenn man es bequem haben möchte ruft man den adac und lässt den mal suchen

  13. #13
    Zitat Zitat von twentyfiveup Beitrag anzeigen
    wie man die wegfahrsperre von vdo still legt findet man mit google "vdo wegfahrsperre stilllegen" das wäre das erste was ich tun würde

    wenn man das auto behalten möchte sind ich glaube 75 euro für ein neues relais auch nicht verkehrt.

    wird es aber warscheinlich gar nicht sein.

    ich tippe auf benzinpumpe die sterben eher

    und wenn man es bequem haben möchte ruft man den adac und lässt den mal suchen
    Soweit bin ich jetzt auch! Die Pumpe ist tot! Ich warte auf das Ersatzteil!
    Hejdå - Tris

  14. #14
    Zitat Zitat von Schlutopia Beitrag anzeigen
    Hatte ich auch schon, nachlöten hat nicht viel gebracht. Manchmal sind dann, wie schon geschrieben, einige Elkos hin. Da lohnt sich für mich der Aufwand nicht, da es auch schon Probleme mit angeschmurgelten Relaiskontakten gab. In der Summe der Fehlermöglichkeiten (die Dinger altern ja) lohnt eine Reparatur dann nicht. Pack dir ein Reserverelais in den Kofferraum, ein repariertes reicht da als Ersatz. Damit kommst du wenigstens vorerst von der Stelle.
    Als Kind der DDR-Mangelwirtschaft wird versucht, alles zu reparieren! Da sind so ein paar Elko's für ein paar Cent locker im Limit! Der Rest ist Hobby. Der Fuhrpark ist zum Glück gross genug, das ich auch mal ein oder zwei Wochen auf ein Auto verzichten kann.
    Hejdå - Tris

  15. #15
    Auf Grund von Krankheit schleppt sich die Fehlersuche und Reparatur leider etwas. Frauchen kann ja mit meinem Dampfer fahren - von daher drängt mich nix sonderlich.
    Kann nur soviel sagen: Zündung an - Benzindruck an der Rail 0,3 Bar - scheint mir etwas arg wenig.
    Ob es nun ein Elektrik-Problem oder wirklich die Pumpe ist, kann ich noch nicht genau sagen. BDR käme ja eventuell auch noch in Frage!?
    Wenn ich wieder halbwegs fit bin und suchen kann, erfahrt Ihr Näheres.
    Hejdå - Tris

  16. #16
    So - heute hab ich mich mal mit Messgerät bewaffnet und mal Ursachenforschung betrieben, warum der Dampfer nicht will.
    - am BPR-Sockel mal die Pumpe nach hinten durchgemessen (87 gegen Masse) -> Widerstand unendlich
    - Pumpe freigelegt und am Stecker der Pumpe gemessen -> 0,6 Ohm -> ergo Pumpe in Ordnung!
    - an der Buchse für die Pumpe Masseanschluss gegen Karosse gemessen -> 0 Ohm
    - am BPR-Sockel die 87 auf Masse gelegt und wieder hinten an der Buchse gegen Karosse gemessen -> Widerstand unendlich!

    Fazit: Die Plusleitung hat keinen Durchgang vom Relais zur Pumpe! Was hängt dazwischen? Genau! Die WFS!!!

    Also wird der Krempel morgen (so das Wetter es zulässt) eliminiert!
    Und bei der Gelegenheit endlich gleich mal der Kilometerzähler wieder flottt gemacht.
    Hejdå - Tris

  17. #17
    Ich drehe mich im Kreis! Gestern wieder ewig rumprobiert - mehrere BPR's getestet - immer der selbe Fehler. Pumpe läuft einfach nicht an. Einmal war Fehler 3-4-3 in der Fenix gesetzt. Musste dann Batterie laden.
    Heute morgen mal das Hauptrelais angeschaut - sieht wie neu aus.
    Zündung an, Pumpe schnurrt kurz, er springt kurz an und geht sofort wieder aus - danach ist Ruhe an der Pumpe - tut keinen Mux mehr!?
    Hejdå - Tris

  18. #18
    So - das Wetter hat gepasst heute, also Angriff auf voller Linie!

    Verdammte Kagge! Zwei Fehler gleichzeitig - schön zu finden! Die Pumpe selbst war sporadisch der Meinung, sie müsse jetzt laufen und das BPR war sich auch nicht immer sicher!

    Pumpe ausgebaut (ist bei randvollem Tank eine Riesen-Sauerei!) und gemessen: unendlicher Widerstand. Kurz auf die Tischkante gepocht -> Durchgang. Also Pumpe getauscht.
    Ergebnis: der Elch orgelt nur. Also noch das BPR wieder ringgetauscht und plötzlich alles schick.
    Hab mehrfach getestet - kalt, halbwarm, warm - er schnurrt wieder wie ein Kätzchen! Mal sehen, wie lange!
    Hejdå - Tris

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •