AutoteileProfi Autoteile-Markt.de

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    C70-I Fahrwerk, Frage Dämpfer

    Mein C 70 hat seit ca 6-7 Jahren Koni FSD mit Federn aus dem Volvo Zubehörkatalog als Fahrwerk drin. IPD Stabi blau vorn und hinten ebenso. Domstrebe auch vorhanden.

    Im Frühjahr 19 hörte ich Geräusche vorn rechts, die Haltemutter des Dämpfers, welche den Patroneneinsatz hält, hatte sich gelöst.

    Locktite, paar Körnerschläge auf das Gewinde, Rohrzange, hält vorerst. Im Sommer dumpfe Schläge vorn links ..... beim überfahren von Bodenwellen und oder Schlaglöchern .. Mutter ist aber fest.....


    Gelesen hab ich irgendwo, auf "Kulanz" bei einer Beteiligung von irgendwas 300 Euro "tauscht" Koni den Edelschrott aus. Rost ist auch stark untertrieben bei null Winterbetrieb.

    Nun die Frage: Bilstein (nur B4 gibt es für vorn, hinten B4 oder B 6 lieferbar) , Sachs .... ? Ich bin unschlüssig, bis Ende März hab ich Zeit .... KW V1 oder V2 fällt aus, hatte ich drin, zu hart und für mich unkomfortabel ....

  2. #2
    Senior Member Avatar von Christoph85
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Ingelheim
    Beiträge
    4,408
    Dumpfe Schläge könnten auch von einem defekten Federteller kommen. Da reißt nach Zeit X irgendwann der Gummi und die Hülse auf der die Kolbenstange fest ist, wandert dann im Gummi...
    Ohne Turbo wär dein Diesel auch nur ein Traktor!
    RCN-GLP #183
    VP-Campingplatzfraktion

  3. #3
    Kenne ich, das kann definitiv ausgeschlossen werden .... danke trotzdem ....

  4. #4
    Fehler gefunden. Die Schaumstoff-Anschlagbegrenzer sind Fritte .... falls das hier jemanden interessiert ....

  5. #5
    Das ist ein gängiges Problem. Bei einer Tieferlegung die man auch sieht schmilzt der Restfederweg wie Butter in der Sonne. Dadurch kommen die Anschlagdämpfer sehr viel häufiger zu Einsatz, was sie verschleißen lässt. Leider übernehmen sie bei solcher Tieferlegung oft die Aufgabe die die Feder übernehmen soll. Die ist dann ja aber schon fast zu kurz. Jetzt könnte man natürlich die Anschlagdämpfer kürzen, was aber bei einem Durchschlag heftiger aufs Material geht. Da helfen nur kürzere Dämpfer wie sie ein Gewindefahrwerk bietet. Unkomfortabel waren für mich: KAW mit Koni Gelb, Wiechers mit Koni Gelb. H&R mit Koni Gelb. Fahrbar: H&R mit Bilstein B6. Am komfortabelsten und gleichzeitig sportlich:KW. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden was gut für ihn funktioniert.
    Ein Leben ohne Drehbank ist vorstellbar, aber sinnlos.

  6. #6
    Senior Member Avatar von Flowing
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Baselland (CH)
    Alter
    32
    Beiträge
    1,062
    Zitat Zitat von volvoturbovolo Beitrag anzeigen
    Das ist ein gängiges Problem. Bei einer Tieferlegung die man auch sieht schmilzt der Restfederweg wie Butter in der Sonne. Dadurch kommen die Anschlagdämpfer sehr viel häufiger zu Einsatz, was sie verschleißen lässt. Leider übernehmen sie bei solcher Tieferlegung oft die Aufgabe die die Feder übernehmen soll. Die ist dann ja aber schon fast zu kurz. Jetzt könnte man natürlich die Anschlagdämpfer kürzen, was aber bei einem Durchschlag heftiger aufs Material geht. Da helfen nur kürzere Dämpfer wie sie ein Gewindefahrwerk bietet. Unkomfortabel waren für mich: KAW mit Koni Gelb, Wiechers mit Koni Gelb. H&R mit Koni Gelb. Fahrbar: H&R mit Bilstein B6. Am komfortabelsten und gleichzeitig sportlich:KW. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden was gut für ihn funktioniert.

    Daher gab es beim 850T5R kürzere Angschlagsbegrenzer.....
    Bei anderen Motorsportarten gibt es sogenannet Hydraulic Bottom out, also das ganze wird nicht mit Kunststoff (EPDM/NBR oder was auch immer) geregelt, sonder im hydraulischen kreislauf der Dämpfer =)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •