AutoteileProfi

Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Alter
    21
    Beiträge
    16

    Ladedruck Probleme volvo 850 t5

    Hallo zusammen,
    Habe seid einiger Zeit Probleme mit dem ladedruck, dieser ist kaum konstant und schwankt ziemlich stark. Bei starker Beschleunigung in den unteren Gängen, 3 und 2 schlägt die Anzeige die meiste Zeit kaum im weißen bereich aus. Manchmal schlägt sie jedoch nochmal bis über die Mitte des weißen Bereichs aus. Beim Beschleunigung aus dem niedrigen drezahlbereich im 4. Kommt es oft vor das der Anzeiger ganz normal Ausschlägt und dann anfängt sich kontinuierlich zu senken. Im 5. Auf der Autobahn ab 130 km/h schlägt die Anzeige auch kaum noch aus. Die 4 Unterdruckschläuche am Turboader habe ich bereits ausgetauscht.
    Auch habe ich gelesen, daß wenn man den Strom vom ladedruckregelventil abklemmt, der Turbo so ca. 0,2 bis 0,5 bar leisten sollte, bei mir scheint der tubrolader gar keine ladedruck mehr zu leisten.

    Danke im voraus Joshua

  2. #2
    Ladedruckventil?

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Alter
    21
    Beiträge
    16
    Habe ich bereits getauscht hat sich leider nichts verändert.

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Alter
    21
    Beiträge
    16
    Bzw. Gibt es eine Möglichkeit das zu testen? Das andere das ich verbaut habe ist auch nur ein gebrauchtes.

  5. #5
    Geh zum Auto, verfolge die Unterdruckschläuche und skizziere auf einem Blatt Papier, wie die angeschlossen sind.
    Das wäre einmal das erste und einfachste und zugleich etwas, was ich schon falsch in Autos gesehen habe, die gerade von einer Werkstatt kamen, wo die Schläuche getauscht wurden.

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  6. #6
    Junior Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Alter
    21
    Beiträge
    16
    Jegliche unterdeuckschläusche? Oder nur die direkt am Turbolader?

  7. #7
    Zitat Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
    Jegliche unterdeuckschläusche? Oder nur die direkt am Turbolader?
    Zunächst mal nur die am Turbo.

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  8. #8
    Schau dir mal die Schläuche 14 und 18 an. Die haben bei mir ein ähnliches Fehlerbild hervorgerufen. Die werden in der Krümmung durch den Luftstrom dünnhäutig und fangen an zu "atmen". Drück die mal zusammen, die müssen durchgehend fest sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    Hier nochmal Unterdruck...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    Senior Member Avatar von Nils
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    2,277
    Ich habe ähnliche Symptome. Bei mir erreicht er nicht vollen Ladedruck, zumindest laut Ladedruckanzeige im KI. Er geht aber trotzdem recht ordentlich. 1. und 2. Gang ist er richtig flott, spricht gut an und zieht kräftig hoch ohne zu Ruckeln. Ohne ein weiteres Serienfahrzeug verglichen zu haben, würde ich sagen es ist alles in Ordnung und so wie er soll. Die Ladedruckanzeige schlägt aber nur leicht in den weißen Bereich aus. So ungefähr 1/4 allein vom weißen Bereich.

    Im 3. und 4. Gang ist er ziemlich phlegmatisch. Zuerst dachte ich immer das soll so sein wegen der Übersetzung aber so langsam beschleicht mich das Gefühl, dass etwas nicht stimmt.

    Habe gestern alle drei Unterdruckschläuche geprüft, das Serien TCV wieder verbaut und alle Schläuche sauber verlegt ohne Knicke etc. Das Internet sagt es könnte die Membran des Wastegates sein, das was mit drei Schrauben befestigt ist. Aber die hatte ich damals ausgebaut und geprüft, die sieht neuwertig aus.

    Wie genau ist die Ladedruckanzeige? Wo wird das abgegriffen? Wenn da der Schlauch porös ist, verfälscht das die Anzeige?

    Eine Ladedruckuhr oder sowas will ich mir nicht anbauen. Ich mag solche Anzeigen im Cockpit nicht.

    Was könnte man noch prüfen? Hat der Unterdruck-Tannenbaum an der Drosselklappe damit was zu tun?
    1997 Volvo S70R manual; 1/533 pcs.; mystic silver metallic; 17" COMET; Koni gelb; IPD Stabis; Volvo sport exhaust; complete overhaul in progress
    1996 Volvo 850R manual; tan interiour; complete overhaul in progress

    2013 Audi RS4 B8 4.2 V8 S-Tronic

    2005 Volvo V70R AWD GT titanium/ Atacama *verkauft*

  11. #11
    Senior Member Avatar von @bar
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    79379
    Beiträge
    3,940
    Kombiinstrument ausbauen,Glas bzw Kunststoff Deckel runter,mit genauen Manometer die Anzeige mit Druck beaufschlagen und Dir jeweils eigene Markierungen setzen für diverse Drücke:-) zb0,3 0,5 0,8 etc.
    So ist es keine ganz sinnlose Anzeige mehr und man hat eine bessere Kontrolle.
    ---------------------------------------------------------------------> Hier könnte Ihre Werbung stehen <------------------------------------------------------------------------------------------------------

  12. #12
    Senior Member Avatar von Nils
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    2,277
    Wird denn die Anzeige mit Druck/ Unterdruck beaufschlagt oder kriegt die ein elektrisches Signal? Kriegt die Druck oder Unterdruck?
    1997 Volvo S70R manual; 1/533 pcs.; mystic silver metallic; 17" COMET; Koni gelb; IPD Stabis; Volvo sport exhaust; complete overhaul in progress
    1996 Volvo 850R manual; tan interiour; complete overhaul in progress

    2013 Audi RS4 B8 4.2 V8 S-Tronic

    2005 Volvo V70R AWD GT titanium/ Atacama *verkauft*

  13. #13
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    92727
    Alter
    44
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Ich habe ähnliche Symptome. Bei mir erreicht er nicht vollen Ladedruck, zumindest laut Ladedruckanzeige im KI. Er geht aber trotzdem recht ordentlich. 1. und 2. Gang ist er richtig flott, spricht gut an und zieht kräftig hoch ohne zu Ruckeln. Ohne ein weiteres Serienfahrzeug verglichen zu haben, würde ich sagen es ist alles in Ordnung und so wie er soll. Die Ladedruckanzeige schlägt aber nur leicht in den weißen Bereich aus. So ungefähr 1/4 allein vom weißen Bereich.

    Im 3. und 4. Gang ist er ziemlich phlegmatisch. Zuerst dachte ich immer das soll so sein wegen der Übersetzung aber so langsam beschleicht mich das Gefühl, dass etwas nicht stimmt.

    Habe gestern alle drei Unterdruckschläuche geprüft, das Serien TCV wieder verbaut und alle Schläuche sauber verlegt ohne Knicke etc. Das Internet sagt es könnte die Membran des Wastegates sein, das was mit drei Schrauben befestigt ist. Aber die hatte ich damals ausgebaut und geprüft, die sieht neuwertig aus.

    Wie genau ist die Ladedruckanzeige? Wo wird das abgegriffen? Wenn da der Schlauch porös ist, verfälscht das die Anzeige?

    Eine Ladedruckuhr oder sowas will ich mir nicht anbauen. Ich mag solche Anzeigen im Cockpit nicht.

    Was könnte man noch prüfen? Hat der Unterdruck-Tannenbaum an der Drosselklappe damit was zu tun?

    Hi Nils,
    beim 850R Serie (M59), sollte die Ladedruckanzeige bei Vollast ab 3. Gang und ab 2500 U/min bis leicht über die Mitte des weissen Bereichs ausschlagen.
    Ende weisser Bereich sind etwa 1 Bar Ladedruck, die Mitte etwa 0,5 Bar.
    Die Anzeigen scheinen schon relativ genau zu sein, zumindest waren sie es bei den 8er Turbos, die ich bisher hatte oder noch habe.
    Der Anschluss der Ladedruckanzeige wird am Tannenbaum abgenommen, ist ein weisses Röhrchen, das zuerst nach vorne in Richtung Kühler verläuft und dann zwischen Kotflügel und Luftfilterkasten unter dem Sicherungskasten in den Innenraum geführt wird. Vorne am Kühler ist das irgendwo gestückelt mittels eines Gummischlauchs, ansonsten geht das Röhrchen durch bis zum Kombiinstrument und ist dort über einen weiteren Gummischlauch angeschlossen.

    Da Du das TVC und die Unterdruckschläuche zum Lader kontrolliert hast und diese auch richtig angeschlossen sind (davon gehe ich jetzt mal aus oder ich hoffe es zumindest!!), würde ich zunächst Fehlerspeicher auslesen (es kann durchaus bereits Ladedruck reduziert werden, obwohl die MKL noch nicht an ist), falls kein Fehler, dann die Vorspannung der Druckdose prüfen (Stichwort/Suchwort Halbmond, bei ausgehängtem Gestänge. Also Sicherungsklammer entfernen, Gestänge von der Wastegate-Klappe aushängen und auf dem Bolzen der Klappenbetätigung legen, hier sollte durch die Bohrung des Gestänges der Bolzen der Klappe zu sehen sein und der Ausschnitt in etwa einen "Halbmond" zeigen, wenn nein, dann richtig einstellen).
    ...dann müsste man mal weiter sehen...

    Gruss
    Thomas

    PS.:
    Die Anzeige zeigt direkt den Unter-Druck / Über-Druck, der am Tannenbaum abgenommen wird.
    Reine Pneumatik.
    Die 8er Turbo haben keinen Ladedrucksensor.
    Geändert von tom855R (5. December 2018 um 16:25 Uhr)
    855R, 427, leicht optimiert:
    Saugernocken, 19T, DO88-Bigpack, 3 Zoll Ansaugung, 3 Zoll DK, 630ccm Dekas, JT 3 Zoll, MSD, M4.4-Mod+E85 (by daniel2345)
    855R, 422, Serie
    V70III D5, 492, Summum

    Suche gute Karosserieteile für 855 in 422 Turquoise pearl...

  14. #14
    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Wird denn die Anzeige mit Druck/ Unterdruck beaufschlagt oder kriegt die ein elektrisches Signal? Kriegt die Druck oder Unterdruck?
    Sowohl Über- als auch Unterdruck. Es ist ein Schlauch dran.

  15. #15
    Senior Member Avatar von Nils
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    2,277
    Besten Dank... das weiße Röhrchen habe ich schon mal gefunden. Jetzt weiß ich wenigstens wozu das ist.

    Wenn ich das mal so einschätze mit dem Zeigerausschlag denke ich werde ich höchstens 0,3 bar Ladedruck haben. Und unter Volllast ist auch ein leichtes Rauschen aus dem Ladedrucksystem zu hören. Das kenne ich aber vom S70R.
    Da ich schon den Verdacht hatte, dass der Vorbesitzer die Unterdruckschläuche mal falsch verdrahtet hatte, habe ich jetzt nochmal alles überprüft. Aber ich denke wenn etwas komplett falsch gewesen wäre, hätte er gar keine Leistung oder würde tierisch ruckeln beim Hochdrehen.

    Der Tipp mit dem Fehlerspeicher ist sehr gut. Das gehe ich als nächstes an. Vielleicht hat ja ein Vorbesitzer auch die Lampe der MKL ausgebaut. Obwohl er so wirklich sauber läuft und schön hochdreht. Macht echt Spaß das Ding wenn man auf 90er Jahre Serien- Turboaufladung steht. Aber er könnte ruhig noch etwas mehr drücken, nicht viel aber ein Quäntchen schon noch.

    Wenn ich aus dem Stand die ersten 3 Gänge ausdrehe, geht er auch gut. Wenn er quasi 'in Schwung' ist. Aber bei ruhiger Fahrweise aus dem 3. Gang und Vollgas von unten raus fehlt ihm irgendwas.

    Ich habe mir auch schon Videos von Serien 850 T5 auf YouTube angesehen, um einen Vergleich zu haben aber die gehen besser möchte ich sagen.
    1997 Volvo S70R manual; 1/533 pcs.; mystic silver metallic; 17" COMET; Koni gelb; IPD Stabis; Volvo sport exhaust; complete overhaul in progress
    1996 Volvo 850R manual; tan interiour; complete overhaul in progress

    2013 Audi RS4 B8 4.2 V8 S-Tronic

    2005 Volvo V70R AWD GT titanium/ Atacama *verkauft*

  16. #16
    und nicht nur die schläuche sondern auch die kleine gummiteile (knie) kontrollieren, Benzindruck, Tannenbaum etc.

  17. #17
    Member Avatar von JWenners
    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Nähe Osnabrück
    Beiträge
    40
    Zum prüfen des ladedruck nehm ich immer eine heizungsmanometer aus dem baumarkt! Quasi ghettostyle....anzeige bis 2bar dann mit schläuchen verjüngen bis man die grösse vom “tannenbaum“ im motorraum hat. Länge des schlauches muss ausreichen um bis zum innenraum zu kommen.
    Vom tannenbaum seitlich am mototrraum durchs offene Fenster.
    Alles schwer zu beschreiben aber bei bedarf kann ich ein foto machen was gemeint ist
    '94 Volvo 850 T5
    '97 Volvo V70 T5

  18. #18
    Senior Member Avatar von Nils
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    2,277
    Kurze Zwischenfrage... gehört unter den Tannenbaum nicht ein Dichtring??? Bei mir ist keine Dichtung drunter. Vielleicht zieht er da Falschluft?!
    1997 Volvo S70R manual; 1/533 pcs.; mystic silver metallic; 17" COMET; Koni gelb; IPD Stabis; Volvo sport exhaust; complete overhaul in progress
    1996 Volvo 850R manual; tan interiour; complete overhaul in progress

    2013 Audi RS4 B8 4.2 V8 S-Tronic

    2005 Volvo V70R AWD GT titanium/ Atacama *verkauft*

  19. #19
    da sitz am fuss vom tannenbaum ein o ring 978111
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •