AutoteileProfi

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    850 vorne Sturz einstellbar oder nicht?

    Moin!

    War gerade mit unseren 96er 855 in der Werkstatt unseres Vertrauens wg. Auspuff und da ist dem Mech an den Vorderrädern aufgefallen, daß die Reifen innen abgelaufen sind.

    Da die Kiste demnächst zur HU soll, so nicht hinnehmbar.

    Ehe wir uns aber jetzt neue Reifen kaufen, soll natürlich erst einmal eine Vermessung/Einstellung vorgenommen werden.

    Der Mech meinte jedoch, daß der Sturz nicht einstellbar wäre, und an dem wird das Innenablaufen meiner Volllaienmeinung nach wohl am ehesten liegen.

    Bin mir ziemlich sicher, daß ich hier irgendwo schon mal gelesen habe, daß der Sturz eben doch einstellbar wäre (Wie habe ich allerdings nicht wirklich verstanden ...), daher hätte ich nun gerne gewußt, was dafür genau zu machen wäre, damit ich der Werkstatt bzw. demjenigen, der dann die Vermessung/Einstellung vornhemen würde, das mal vor den Latz hauen kann.

    Passende Einstellwerte wären sicher auch recht hilfreich.

    Gruß
    1996 850 2.5 144PS Estate Automat

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    kärnten
    Beiträge
    903
    Hej

    Sturz kann man nicht wirklich einstellen. Es gibt ein Spiel - und zwar die zwei Schrauben die den Achsschenkel und das Federbein zusammenhalten - wenn du die aufmachst kannst etwas verstellen - glaube 1-2 Grad maximal.
    Wirklich einzustellen ist das aber nicht - da musst eher "probieren" - also Sensoren abmontieren, Rad runter - öffnen, versuchen zu korrigieren und wieder vermessen....

    Gruß
    97' 850 R
    94' 850 T5
    02' S80 D5
    09' S80 2.4D

  3. #3
    Member Avatar von greent5
    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    Innviertel, OÖ
    Beiträge
    95
    Gibt von Volvo eine Anweisung für Sturzeinstellung mit anderen Schrauben.
    Gibt auch Schrauben mit Exzenter von Eibach oder H&R, beim drehen ändern sich dann die Werte.
    Kann man sehr wohl einstellen.

    Gr
    Kenna dad i ja, oba i mog groad ned.

  4. #4
    Hallo Sou,
    wenn Reifen einseitig ablaufen, stimmt die Spur nicht.
    In deinem Fall werden die Räder vorne weiter zusammenstehen, also in Vorspur laufen.
    Dadurch "radieren" die Innenseiten deiner Reifen stark und nutzen ab.
    Positiver und negativer Sturz spielen beim Abfahren der Reifenseiten eine geringere Rolle.
    Also: Spur nach den vorgegebenen Werten einstellen lassen, Sturz prüfen lassen und gut.

    Dirk
    ...irgendwas is immer...

  5. #5
    Senior Member Avatar von ThomasT5R
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Naehe Trier
    Alter
    31
    Beiträge
    1,431
    Panneck das ist totaler blödsinn.

    Grade der Sturz hat extreme Auswirkung auf einseitige Reifenabnutzung.


    Wenn die Reifen innen ablaufen liegt das entweder an zu hohem negativ Sturz oder zu viel nachspur. (Achse steht vorne auf - Toe out)

    Bei zu viel vorspur fahren sie sich außen ab, genau wie bei zu wenig Sturz oder zu Forscher Kurvernfahrt.

    Also in deinem Fall entweder zu viel negativ Sturz oder nachspur.

    Auf originalem Fahrwerk reicht die Einstellmöglichkeiten der originalen Schrauben.

    Wenn du bei der Vermessung Zeit hast, lass es den Vermesser machen.
    An Sonsten mach’s vorher selber - BEIDE Schrauben lösen, achsträger oben komplett rauskippen und wieder anziehen.

    Interessant wäre aber trotzdem ne vorherige eingangsmessung um zu wissen wo er steht.

    Du fährst viel Autobahn und bist eher gemütlich in Kurven unterwegs oder?

    Passende einstellwerte richten sich nach deinem Fahrstil und wo du hauptsächlich unterwegs bist, das müsstest du noch mitteilen, dann kann ich dir ein passendes Setup vorschlagen.
    Geändert von ThomasT5R (11. September 2018 um 09:48 Uhr)
    -854R GT3082R Powered by:

    VPerformance Team & besonders Alex
    DER - Daniel
    T-RE

    -S80II D5 AWD Automat - Dayly
    -144 71' Entspannungsmopped

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    kärnten
    Beiträge
    903
    Zitat Zitat von greent5 Beitrag anzeigen
    Gibt von Volvo eine Anweisung für Sturzeinstellung mit anderen Schrauben.
    Gibt auch Schrauben mit Exzenter von Eibach oder H&R, beim drehen ändern sich dann die Werte.
    Kann man sehr wohl einstellen.

    Gr

    WENN man das SO nicht hin bekommt passt irgendetwas am Wagen nicht. Ich hab bis jetzt noch jeden 850 super eingestellt bekommen. Würde da keinesfalls was zusätzlich verbauen,
    damit vertuscht du dann nur einen Fehler.

    Gruß
    97' 850 R
    94' 850 T5
    02' S80 D5
    09' S80 2.4D

  7. #7
    Zitat Zitat von ThomasT5R Beitrag anzeigen
    Panneck das ist totaler blödsinn.

    Grade der Sturz hat extreme Auswirkung auf einseitige Reifenabnutzung.
    Hallo Thomas,
    Asche auf mein Haupt, Nachspur ist die richtige Richtung.
    Im Fall des 850er, bei dem der Sturz nur in einem geringen Maß korrigierbar ist, spielt meiner Meinung nach die zu große Nachspur die größere Rolle, bevor man über den Sturz nachdenken muss.
    Es sei denn, ein Unfall hat die Geometrie stark verändert.
    Auch muss der Sturz eigentlich schon sichtbar daneben stehen, bevor das Reifenbild sich zu schnell innen oder außen verändert.

    Darüber hinaus habe ich das Gefühl, dass du tief in der Materie drin steckst und dich damit sehr gut bzw. besser als ich damit auskennst.

    Deswegen werde ich mich hier etwas in den Hintergrund begeben. :-)


    Dirk
    ...irgendwas is immer...

  8. #8
    Die Vermessung findet erst Anfang Okt statt mitsamt der HU usw. Paßte terminlich nicht anders.

    Wo und wie wird der 850 gefahren? Nur wenig AB, eher Landstraße und Stadt. Und sinnig, kein Kurvenräuber.

    Sollte nicht eigentlich die "Werksvorgabe" in engen Grenzen gehalten richtig sein? Oder zumindest eher richtig? Die haben da ja bei der Achsvermessung immer Richtwerte, nach denen sie einstellen.
    1996 850 2.5 144PS Estate Automat

  9. #9
    Senior Member Avatar von ThomasT5R
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Naehe Trier
    Alter
    31
    Beiträge
    1,431
    Hast du nicht oben nach passenden werten gefragt?!?

    Die werkstattvorgabe ist immer im Bereich - von - bis- im Sturz zb von -0,5->-1,5 was einen enormen Unterschied ausmacht.

    Und 95% der Werkstätten (welche zb auch IMMER behaupten, es sei nix einstellbar) stellen die Werte auf grün und gut ist.

    Was dann heißen kann:

    Links -0,5 grad und rechts -1,5grad.

    Alles tutti, alles gut! -.-

    Ich finde es einfach absolut respektlos, wie man mittlerweile in Werkstätten behandelt wird.

    Es wird einfach was gemacht, der Kunde ist ja doof und rafft sowieso nix.
    Wenn die Reifen in einem Monat wieder blank sind kauft der schon neue, ist ja nix einstellbar....

    Kollege hatte für seinen Audi 80 quattro für die Vermessung 140€ bezahlt, bei der befreundeten Werkstatt.

    Alleine über 40€ wurden für -achsteile gangbar machen- berechnet
    Wir haben das Fahrwerk aber eine Woche vorher KOMPLETT ERNEUERT!!

    Ich fahre zu ATU mit dem Vermerk, dass ich dabeistehe und das Auto nach meinen Vorgaben vermessen wird. Preis ~80€.
    Bei einem tiefergelegten Auto zb kannst du nicht mehr nach Original werten gehen. Da sage ich, wie ich es möchte und alles passt.

    Als kleines Beispiel:

    Wenn vorne 2 grad Sturz vorhanden sind. Stellt der versierte Schrauber vorspur ein, um dem Reifenverschleiss eintgegen zu wirken.
    Dadurch wird das Einlenkverhalten aber sehr aggressiv, da der hohe Sturz schon einen Vorspureffekt hat.
    Heißt, dass für das Fahrverhalten die Spur neutral oder sogar in Nachspur gestellt werden müsste, (rennteams fahren diese Option, da zu aggressives einlenkverhalten zu Unruhe im Auto führt) was aber den Reifen dann auf der Innnenflanke ratz fatz verschleißen lässt.

    Um auf den Punkt zu kommen.

    Für dich ganz wichtig.

    Neue Reifen vor der Vermessung und Reifendruck prüfen. (Abgefahrenereifen und ungleichmäßiger Druck verfälschen das Ergebnis)
    Hinterachslager checken, ob nicht ausgeschlagen oder die kleinen gebrochen. (Empfiehlt sich beides neu zu machen, da die P80 eh etwas wackelig hintenrum sind.


    Vorderachse -0,5 grad Sturz und 5min vorspur - 10min gesammt.
    Hinterachse Sturz Original nicht einstellbar vorspur 7min- 14min gesammt.

    So hast du ein sicheres Fahrverhalten und deine Reifen fahren sich absolut gerade ab.
    Geändert von ThomasT5R (13. September 2018 um 15:44 Uhr)
    -854R GT3082R Powered by:

    VPerformance Team & besonders Alex
    DER - Daniel
    T-RE

    -S80II D5 AWD Automat - Dayly
    -144 71' Entspannungsmopped

  10. #10
    Zitat Zitat von ThomasT5R Beitrag anzeigen
    Vorderachse -0,5 grad Sturz und 5min vorspur - 10min gesammt.
    Hinterachse Sturz Original nicht einstellbar vorspur 7min- 14min gesammt.
    Werde diese Werte dann mal mitnehmen und darauf beharren, daß es so eingestellt wird.

    Bliebe noch der Sturz. Habe da jetzt so viel drüber gelesen, daß ich nicht mehr weiß, ob der eingestellt werden kann oder nicht. Und wenn, dann wie.
    Oder sollte es das sein:

    Zitat Zitat von roorback
    Es gibt ein Spiel - und zwar die zwei Schrauben die den Achsschenkel und das Federbein zusammenhalten - wenn du die aufmachst kannst etwas verstellen
    1996 850 2.5 144PS Estate Automat

  11. #11
    Senior Member Avatar von ThomasT5R
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Naehe Trier
    Alter
    31
    Beiträge
    1,431
    Genau so wird der Sturz beim P80 eingestellt.
    -854R GT3082R Powered by:

    VPerformance Team & besonders Alex
    DER - Daniel
    T-RE

    -S80II D5 AWD Automat - Dayly
    -144 71' Entspannungsmopped

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •