AutoteileProfi

Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2005
    Alter
    34
    Beiträge
    348

    Question Stegrisse und die liebe Software

    Moin, ich habe da mal eine evtl eher spezielle und wohl theoretische Frage an die Spezis.
    Gern auch Daniel wenn er Zeit findet. ;-)

    Man liest ja hier und da mal von Stegrissen beim B5254T3 oder B5254T7 Motor und dass diese gern auftreten, wenn man den Motor häufig längere Zeit unter Vollast auf der Autobahn scheucht.
    Da es aber auch immer mal wieder zu lesen ist, dass gute Software dieser Riss-Problematik Rechnung trägt, würde mich einfach mal interessieren, wie dieses Problem überhaupt genau zustande kommt und was die Abstimmung daran ändern kann.
    Ich gehe mal von Thermischen Ursachen aus, die die Rissbildung fördern können. Aber wie genau sehen die aus?
    Liegt es an der natürlichen Zündverzögerung in Verbindung mit zu spätem Zündzeitpunkt, was zu einer zu langsamen Verbrennung führt, durch die zu viel Wärme im Bereich des Kopfes und der oberen Zylinderwand aufgenommen wird? Oder hat das ganze andere Ursachen?

    Bei der Frage geht es mir jetzt nicht um Tuning im üblichen Sinne mit dem Ziel der Leistungssteigerung, sondern eher aus rein technischem Interesse an der Thematik darum den Sachverhalt genauer zu verstehen.
    Falls sich der ein oder andere Guru dazu äußern könnte, würde mich das sehr freuen.

    MfG
    Marco

  2. #2
    Senior Member Avatar von @bar
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    79379
    Beiträge
    3,923
    Klingt doof aber meiner Erfahrung nach ist hier einfach das Hauptproblem das die Buchsen eben dünner sind durch die erweiterte Bohrung und diese Variante an Bohrung ab Werk für nicht mehr ausgelegt wurde.Dazu ist der Motor ein Open Deck und kein Closed Deck Block.In 81mm ist da eben noch genug Stabilität für weit mehr Druck und Temp...

    Aber die 83er Bohrungsmotoren waren bis auf den R Motor immer als Softturbo ausgelegt.In Serie kenne ich persönlich keinen Stegriss bei diesen Motoren.Alles was ich kenne waren Motoren mit Software oder Gasanlage.

    Ich kenne genug R Modelle oder P1X Motoren mit dem 2,5er die 300tsd drauf haben und Serie unterwegs sind.Der 2te S60R den wir damals verkauft haben(2004) und den ich mittlerweile seit 4 Jahren betreue welcher absolut Serie ist...hat 366tsd Km auf der Uhr.

    Ich hab meine Meinung und Erfahrung dazu,was im Netz auftaucht ist etwas anderes oftmals.

    Es sind auch schon Motoren mit 81mm Bohrung gestorben die einfach mit güllesprit Vollgas totgefahren wurden.Sieht man alles schön wie auch bei so manchen 83er Motoren die eben Risse bekommen haben..wenn man soetwas mal richtig seziert und untersucht bzw die Ursache finden möchte und es nicht als den anscheinend "üblichen" Stegriss abtut.
    ---------------------------------------------------------------------> Hier könnte Ihre Werbung stehen <------------------------------------------------------------------------------------------------------

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2005
    Alter
    34
    Beiträge
    348
    Naja, als den "üblichen" Stegriss will ich das ganze auch nicht bezeichnen. Würde ja bedeuten, dass es normal wäre.
    Da Du sagst, dass es eigentlich eher bei gechipten Motoren passiert, frage ich mich womit es zusammen hängt, dass bei dem einen Tuner z.b eher Risse auftreten als beim anderen, wo sie doch ähnliche Leistungsergebnisse erzielen.
    Dass "schlechter" Sprit dem Motor nicht gut tut, ist klar. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass jeder mit Stegriss 95 Oktan in seinen gechippten T5 geschüttet hat.
    Daher wäre für mich vor allem interessant, wie das ganze Thema mit der Software und den Verbrennungsprozessen zusammen hängt.

  4. #4
    Naja zunächst wäre mal interessant, ob du Zahlen hast, bei welchem Tuner mehr Stegrisse auftreten als bei anderen Tunern. Die Aussage hast du dir ja vermutlich nicht einfach so ausgedacht.

    Generell ist meiner Meinung nach der beliebte Stegriss Resultat der geringen Wandstärke sowie von auftretenden Schwingungen und natürlich Temperaturen bzw. Drücke.

    Die Abgastemperaturen halte ich diesbezüglich nicht für kritisch, sondern eher die Tatsache, dass man für 500 Nm ganz andere Drücke im Zylinder bzw Brennraum hat, als man für 400 Nm benötigt, z.b..


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2005
    Alter
    34
    Beiträge
    348
    Gelegentlich habe ich z.B. davon gelesen, dass es bei Leuten mit der BSR-Software zu den besagten Rissen gekommen sein soll.
    Bei den von Daniel gemachten habe ich hingegen von noch keinem gelesen bei dem das aufgetreten ist. Zahlen kann ich da leider keine liefern. Ist eher so ein Eindruck der sich beim stöbern abzeichnet.
    Wobei man das Problem laut Daniel in der Software auch berücksichtigen und damit das Risiko verringern kann.
    Und genau da liegt für mich der interessante Punkt, den ich gern verstehen möchte.

  6. #6
    Senior Member Avatar von @bar
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    79379
    Beiträge
    3,923
    Möchte das Thema auch nicht zu breit treten.Es gibt seit es die 5zyl gibt Gründe wieso man hier bei hohen Leistungen auf 81mm Bohrung vertraut.Geht auch mit 83 aber eben mehr Aufwand.Das ist eben die "Basic" worauf der eigentlich gute bzw sehr/extrem gute Ruf der Langlebigkeit und Ausbaufähigkeit der Volvo 5er herrührt.

    Ich denke bzw bin mir nicht sicher ob Daniel dir hier öffentlich genaue Details geben wird was er anderst macht.Evtl eine Stellungnahme zu seinen Erfahrungen und woraus aus seiner Erfahrung her das Problem herrührt.

    Meine "Erfahrung" basiert auf reiner Mechanischer Erfahrung bei Volvo im Alltag wie auch die letzten 13Jahre was Schäden etc angeht was ich eben so erlebe.Von Gepflegten Motoren über optimierte über null gepflegte.Und hier kann ich Dir persönlich keinen 2.4T Serie,R Serie,T5 (p1x Plattform) also Focus ST Motor nennen wo ich je einen Stegriss hatte abgesehen von misshandelten Motoren die auf Gas liefen oder falsche Kerzen verbaut hatten bzw der letzte Wechsel nicht nachvollziehbar war.Oder eben Tuning um auf das Thema zurück zu kommen.

    Es bedarf aber oftmals nicht mals Tuning sondern nur unbedarfter Fahrer.Als der 5er bei Ford verbaut wurde und bei Volvo keine Schmerzen waren offiziell las man schon nach kurzer seit von Stegrissen beim ST..Hier wurden Motoren regelrecht tot gefahren die wirklich noch Serie waren.Nachdem die ersten Tuner bei 290ps mit dem Serien k04 und bis 320loslegten explodierte exponentiell der Stegriss im Ford Forum.

    Und so ist auch wiederum meine Erfahrung zumindest Halbwegs.Man bekommt jeden Motor tot und brauch nicht meinen das jeder Hirn und Verstand besitzt.Vom richtigen Kraftstoff tanken nur weil Auto finanzierbar erschwinglich brauchen wir gar nicht reden...

    Wie gut man hier mit ner Software gegensteuern kann werde ich mir nicht anmaßen zu beurteilen.Der eine kann es,die Stangenware evtl nicht..Für mich kann aber zu 100% Safe keine Software etwas verbessern was Serie funktioniert und mit Tuning kritisch wird.Mehrbelastung ist da,ein Teil macht wohl die Software,der andere Teil der Fahrer.

    Ich kenne extremere Aufladungen auf Motoren wo schon damals jeder sagte das geht nicht (BMW m52 Alublock).Gut abgestimmt und mit Besitzer der etwas Verstand hatte waren doch 400ps drinn was jeder nur dem alten grauguss m50 zugetraut hätte.Aber da war es auch nicht nur die Software sondern auch der Fahrer der das möglich machte...
    ---------------------------------------------------------------------> Hier könnte Ihre Werbung stehen <------------------------------------------------------------------------------------------------------

  7. #7
    Es bedarf aber oftmals nicht mals Tuning sondern nur unbedarfter Fahrer.
    Man bekommt jeden Motor tot und brauch nicht meinen das jeder Hirn und Verstand besitzt.

    und das vermute ich auch, dass dann auch die wenigsten so ehrlich sind und den "Fehler" bei sich selber suchen, den Motor über die Zeit wegen ihrer Fahrweise selbst gehimmelt zu haben ...


  8. #8
    Senior Member Avatar von CentaXx
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    Berlin
    Alter
    25
    Beiträge
    782
    Zitat Zitat von @bar Beitrag anzeigen
    Meine "Erfahrung" basiert auf reiner Mechanischer Erfahrung bei Volvo im Alltag wie auch die letzten 13Jahre was Schäden etc angeht was ich eben so erlebe.Von Gepflegten Motoren über optimierte über null gepflegte.Und hier kann ich Dir persönlich keinen 2.4T Serie,R Serie,T5 (p1x Plattform) also Focus ST Motor nennen wo ich je einen Stegriss hatte abgesehen von misshandelten Motoren die auf Gas liefen oder falsche Kerzen verbaut hatten bzw der letzte Wechsel nicht nachvollziehbar war.Oder eben Tuning um auf das Thema zurück zu kommen.

    Es bedarf aber oftmals nicht mals Tuning sondern nur unbedarfter Fahrer.Als der 5er bei Ford verbaut wurde und bei Volvo keine Schmerzen waren offiziell las man schon nach kurzer seit von Stegrissen beim ST..Hier wurden Motoren regelrecht tot gefahren die wirklich noch Serie waren.Nachdem die ersten Tuner bei 290ps mit dem Serien k04 und bis 320loslegten explodierte exponentiell der Stegriss im Ford Forum.
    Ich weiß nicht, ob man sagen kann, das nicht getunte Motoren absolut sicher vor einem Stegriss wären. Mein Neuzugang, der zweite C30 T5, hat auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen Stegriss bei 175.000km. Der Verkäufer war da schon cool und sehr ehrlich, meinte auch mehrmals, dass der Wagen bei ihm überwiegend 130km/h Langstrecke gesehen hätte und "vernünftig" gefahren wurde. Gewartet wurde der auch vernünftig und er wusste, dass mir nicht wichtig ist, wie genau der Motor kaputt gegangen ist. Für den Motor gab es meiner Meinung nach keinen Grund, kaputt zu gehen, und trotzdem sind alle Symptome für nen Stegriss da.

    Ein Focus ST von nem Bekannten wurde auch von uns geshimmt, da wurden die Laufbuchsen oben auch schon gut oval, aber zum Glück noch nicht gerissen. Das müsste bei ca. 110.000km gewesen sein. Der hat aber öfter Vollgas gesehen, und die Focus ST haben mit ihrem Overboost ab dem 3. Gang eh nochmal stärkere Belastungen. Eine Leistungssteigerung hatte der ST auch nicht.

    Man hat mit der Software natürlich Einfluss auf den Stegriss, sodass schlecht gemachte Software den Stegriss sicher weiter fördern- oder in kurzer Zeit hervorrufen wird. Gerade deshalb liest man mMn so viel von Stegrissen bei den Focus ST - wenn die Tuner das Problem nicht kennen oder gar die Software nicht beherrschen, ist ein Stegriss quasi vorprogrammiert.
    Build-Thread: C30 T5 sleepR | facebook: ProjektR

    ex: Volvo C30 1.6D Momentum '08

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2005
    Alter
    34
    Beiträge
    348
    Ich erwarte auch nicht, dass hier jemand seine Geheimnisse verrät. Geht mir eher darum die Hintergründe besser zu verstehen.

  10. #10
    Senior Member Avatar von @bar
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    79379
    Beiträge
    3,923
    Zitat Zitat von CentaXx Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob man sagen kann, das nicht getunte Motoren absolut sicher vor einem Stegriss wären. Mein Neuzugang, der zweite C30 T5, hat auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen Stegriss bei 175.000km. Der Verkäufer war da schon cool und sehr ehrlich, meinte auch mehrmals, dass der Wagen bei ihm überwiegend 130km/h Langstrecke gesehen hätte und "vernünftig" gefahren wurde. Gewartet wurde der auch vernünftig und er wusste, dass mir nicht wichtig ist, wie genau der Motor kaputt gegangen ist. Für den Motor gab es meiner Meinung nach keinen Grund, kaputt zu gehen, und trotzdem sind alle Symptome für nen Stegriss da.
    Was Verkäufer reden und was Sache war weißt Du nicht :-)Es ist immer die Katze im Sack...100% bist Du Serie eben nicht sicher,deshalb der Schwenk zu den ST Jüngern.Und da sie Serie eben hopps gehen aber komischerweise bei Volvo nicht(evtl wohl seltener) liegt wohl doch einiges am Fahrer.Da die 83er Bohrung problematisch ist,reicht hier ständiges heiß abstellen völlig das die Stege nach und nach reissen.Und gerade da man wohl diesen Motor auch schon Serie tot bekommt wenn man meint ihn zu artgerecht zu benutzen,frag ich mich in wie fern das eigentliche Problem eine Software allgemein verbessern kann bzw etwas verhindern soll?

    Habe mir jetzt selbst einen C30T5 R design 2007 angesehen für 5900.-,206tkm und alles tutti.Null verbastelt,Scheckheft(als Orientierung),Serie aber andere Endrohre drann.60Km über Landstraße und Ab gequält,kein Anzeichen von einem Stegriss.Ich lese aber dauernd von Rissen von weit unter 200Tsd Km was mich immer stutzig macht.Und für mich sind es einmal die einlasstemps die ihn töten wie eben schlechte Zündanlage und als Bonus einer der ihn mit 95er etc tankt und als Danke noch quält im Sommer(topping dann noch Software dazu).Heiss abstellen kommt dazu wenn man meint man muss bis vor die Haustüre das letzte rausholen.Das sind eben meine Erfahrungen zu den Schäden die eigentlich immer identisch waren bisher vom Schadensbild..Glühzündungen,wassermantel um die Zylinder starke Ablagerungen was für Heiß abstellen spricht etc etc etc.Immer das selbe Schadensbild für mich.Kalk brennt sich nur so fest wenn die Zirkulation stehen bleibt aber die Hitze noch da ist;-)Selbe spiel wie an Turboladerläufern und der Abgasseite..
    ---------------------------------------------------------------------> Hier könnte Ihre Werbung stehen <------------------------------------------------------------------------------------------------------

  11. #11
    Senior Member Avatar von Black-Volv93
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Luxemburg / Aachen
    Alter
    25
    Beiträge
    570
    Genau das was @bar geschrieben hat kann ich so nur zu 100% zurück geben.
    Dies sing genau meine Erfahrungen. Man muss sich vor Augen halten dass die Volvofahrer wohl gerne eher gemütlich unterwegs sind,
    was ja auch den kundenstamm auszeichnet. Soviele wie uns die etwas mehr Leistung wollen gibt es nicht.
    Der größte Kundenstamm von Volvo hat halt das Cliché etwas älter zu sein :-)
    Ganz anders bei Ford. Da fahren schon junge den 5 Zylinder im ST und wissen nicht wie damit umgehen.
    Ballern drauf los und denken nicht weiter nach. Endresultat ist dann ein Stegriss.
    Ich will klarstellen dass es nicht nur junge Menschen sind die das verursachen aber gerade in England fällt es mir sehr oft auf dass es eben der Fall ist.

    Ich denke dass wie @bar gesagt hat alle drei Faktoren mitspielen: Fahrer, Software und Hardware.

    Software konnte man ja schon beim RS sehen dass es da Probleme gab mit dem "Backfire" in den Ansaugtrakt, dass die Ansaugbrücken explodiert sind.
    Dies habe ich aber noch nie bei einem Volvo gesehen :-)
    Bei den ST's ist es eher ein Stegriss durch unbedachtes heizen.

    Leider schon oftmals gesehen. Auch Ich fahre gerne etwas schneller und aber immer mit Kopf.
    Auch ein Grund warum man einen Turbotimer verbauen sollte um den Wagen nachher schön auslaufen zu lassen.
    Wollen aber viele nicht weil man geizig ist oder aus was für einen Grund auch immer :-)

  12. #12
    Jeder der einen Block mit der 83er Bohrung schon mal offen gesehen hat wundert sich, dass dieser dünne Steg überhaupt der Serienleistung und den Verbrennungsdrücken standhält.

    So hat jeder Abstimmer, der sich an Whiteblocks mit 83er Bohrung herantraut schon Erfahrungen mit Stegrissen gemacht.

    Je mehr Leistung und vor Allem Drehmoment man fährt, desto höher ist auch das Risiko eines Risses.
    Bei einer Abstimmer kommt der Riss früher, bei der andern Abstimmung später.

    Wir haben uns Shims anfertigen lassen, die den Spalt zwischen den Zylindern genau ausfüllen, um mehr Stabität zu haben.

    Wenn man noch mehr Leistung und Drehmoment fahren möchte (6-700+, muss man den Block halt stiften, oder auf die 81er Bohrung gehen.



    http://img.photobucket.com/albums/v4...pswq3wqkyw.jpg



    http://img.photobucket.com/albums/v4...ps4batel8l.jpg

    Mittlerweile lassen wir sie CNC schneiden, im Watercut Verfahren.
    Dann sind sie noch passgenauer.
    Geändert von Generation_Volvo (1. August 2018 um 20:09 Uhr)
    Volvo V70II R:
    Team Dynamics: Pro Race 1.2 ET 30
    Snabb:Intake
    Eibach:springs
    Custom:3&quot; Exhaust+DP
    HKS:EVC6 Boostcontroller
    Morimoto:Projector retrofit

  13. #13
    Senior Member Avatar von Gelber_Elch_T5R
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    1,140
    Turbotimer?!?! Ich habe eine Uhr, einen km-Zähler im Auto - und wenn es gut läuft noch ein Ölthermometer. Mit ein bißchen Verstand müßte das reichen, um auch auf der BAB nach Volllast das Auto runterkühlen zu lassen, zumals das mit Fahrtwind sicher besser geht als mit einem Lüfter im Stand an der Autobahntankstelle.

    Also, Rennen auf der linken Spur min. 5 km vorm Tankstopp einstellen, rüber auf rechts und evtl. sogar im LKW Tempo die Tanke anlaufen, dann klappts auch mit dem Turbo. - und dem nicht vorhandenen Stegriss.
    850 T5R Kombi, merkurgelb, Schalter, LS-Auto Stage 6 (20G, Saugernocken, und dies und das), MTE_Custom_Software, Quaife, Ap-Racing Bremse, Pegasus 18 Zoll, Oehlins-Fahrwerk.
    3. Platz VTM 2014

  14. #14
    Senior Member Avatar von Black-Volv93
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Luxemburg / Aachen
    Alter
    25
    Beiträge
    570
    Zitat Zitat von Gelber_Elch_T5R Beitrag anzeigen
    Turbotimer?!?! Ich habe eine Uhr, einen km-Zähler im Auto - und wenn es gut läuft noch ein Ölthermometer. Mit ein bißchen Verstand müßte das reichen, um auch auf der BAB nach Volllast das Auto runterkühlen zu lassen, zumals das mit Fahrtwind sicher besser geht als mit einem Lüfter im Stand an der Autobahntankstelle.

    Also, Rennen auf der linken Spur min. 5 km vorm Tankstopp einstellen, rüber auf rechts und evtl. sogar im LKW Tempo die Tanke anlaufen, dann klappts auch mit dem Turbo. - und dem nicht vorhandenen Stegriss.
    Ich sag ja nicht dass ich den Wagen voll trete und dann einfach abstelle in der Hoffnung der Turbotimer würde alles alleine regeln. Der soll einfach eine zusätzliche Sicherheit sein zu den Sachen die du bereits gelistet hast.

    Ich habe ja des Weiteren oben geschrieben dass man den Wagen eh immer klarem Menschenverstand fahren sollte.

  15. #15
    Senior Member Avatar von Gelber_Elch_T5R
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    1,140
    @Black-Volv93: das war auch nicht auf dich bezogen, sondern eher darauf, daß wir immer mehr kleine Helferlein gebrauchen, die uns aber eher entmündigen als helfen. Dass du dir da eine Menge Gedanken zu gemacht hast, entnehme ich deinen Ausführungen. Dein Turbo wird lange halten.
    850 T5R Kombi, merkurgelb, Schalter, LS-Auto Stage 6 (20G, Saugernocken, und dies und das), MTE_Custom_Software, Quaife, Ap-Racing Bremse, Pegasus 18 Zoll, Oehlins-Fahrwerk.
    3. Platz VTM 2014

  16. #16
    Senior Member Avatar von Black-Volv93
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Luxemburg / Aachen
    Alter
    25
    Beiträge
    570
    Zitat Zitat von Gelber_Elch_T5R Beitrag anzeigen
    @Black-Volv93: das war auch nicht auf dich bezogen, sondern eher darauf, daß wir immer mehr kleine Helferlein gebrauchen, die uns aber eher entmündigen als helfen. Dass du dir da eine Menge Gedanken zu gemacht hast, entnehme ich deinen Ausführungen. Dein Turbo wird lange halten.
    Da geb ich dir vollkommen Recht. Ich denke dass diese Gimmiks eben auch immer mehr Einzug in die Wagen finden, eben weil viele Leute nicht mit Kopf fahren.
    Wie du schon eben gesagt hast sollte man immer mit Verstand dabei sein.
    Was sowieso beim Autofahren IMMER der Fall sein sollte.
    Wenn ich dann sehe im Alltag was manche Leute während dem Fahren machen krieg ich die Meise...

  17. #17
    Senior Member Avatar von Nils
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    2,253
    Ich mache das kalt fahren auch bei allen meinen Autos. Abgesehen vom behutsamen warm fahren. Mir würde es in der Seele weh tun den heißen Motor einfach vor sich hinglühen zu lassen. Ich habe einmal auf dem Rastplatz im Gedanken den Motor ausgemacht, ihn aber sofort wieder gestartet und mich selbst gerügt. Ich hätte auch echt Angst, dass mir die Karre abfackelt wenn man den Motor so angeheizt abstellt, alles staut sich unterm Blech und man geht in aller Ruhe aufs WC.

    Dass mir der S70R mal abfackelt davor habe ich wirklich bammel. Den kriegt man nicht mehr so leicht ersetzt. Wäre nicht der erste Volvo der abfackelt.

    Ich hatte ja nun auch einen Stegriss im Automatik V70R und bin davon überzeugt, dass das nicht vom heißen abstellen oder sonstigen thermischen Belastungen kommt. Ich bin 40- 50.000km getunt rumgefahren und habe der Kiste nichts geschenkt. Passstraßen bergauf und AB hat er richtig auf den Kopf gekriegt. Schon alleine um die Lernprozedur der Automatik den Stadtverkehr auszutreiben hat er bei Ausfahrten immer Schmackes bekommen. Bei mir hat auch nie ein Auspuff gerostet.
    Erst als ich selber einen größeren LLK mit größeren Druckrohren verbaut habe, ist in kürzester Zeit der Motor hops gegangen. Man will ja dem Motor was gutes tun mit einem größeren LLK. Was im Ladedrucksystem passiert, wenn man die Saugstrecke entdrosselt und die Software nicht anpasst weiß so ziemlich jeder, der sich mit Volvos auskennt. Das habe ich damals halt unterschätzt bzw. nicht auf dem Schirm gehabt.

    Jetzt sind mir die 81er Motoren lieber, liegt aber hauptsächlich am zugehörigen Modell...
    1997 Volvo S70R manual; 1/533 pcs.; mystic silver metallic; 17" COMET; Koni gelb; IPD Stabis; Volvo sport exhaust; complete overhaul in progress
    1996 Volvo 850R manual; tan interiour; complete overhaul in progress

    2013 Audi RS4 B8 4.2 V8 S-Tronic

    2005 Volvo V70R AWD GT titanium/ Atacama *verkauft*

  18. #18
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2005
    Alter
    34
    Beiträge
    348
    Mir ist am Samstag was interessantes aufgefallen.
    Nachdem ich mich von meinem V50T5 ohne BC getrennt hatte, habe ich am Samstag meinen "neuen" C30T5 mit BC abgeholt, und bemerkt, dass der Momentanverbrauch (Tempo und Gaspedalstellung konstant) laut BC bei überschreiten von ca. 140-145km/h sprunghaft um ca. 1l/100km angestiegen ist.
    Die Grenze scheint bei genau 3000U/min zu liegen.
    Kann es manchmal sein, dass die Motoren unter 3000U/min etwas mager laufen und darüber der "Bauteilschutz" wichtiger war als die Sparsamkeit?
    Das würde irgendwie auch zu dem von CentraXX beschriebenen Problem mit seinem "Zweit C30" passen wenn der viel Langstrecke bei 130km/h gesehen hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •