AutoteileProfi

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 44 von 44
  1. #41
    Member
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    99
    Zitat Zitat von ThomasT5R Beitrag anzeigen
    Einen S Modus habe ich nicht
    Was zeigt die Ganganzeige an, wenn Du den Schalthebel nach rechts bewegst ohne dann hoch oder runter zu schalten?
    08/2007 - 08/2014: S80 I 2.4i Autom. LPG
    03/2014 - xxx: V70 III D5 Autom.

  2. #42
    Senior Member Avatar von ThomasT5R
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Naehe Trier
    Alter
    31
    Beiträge
    1,425
    Einen S Modus habe ich nicht, zeigt bei mir direkt den momentanen Gang an.
    -854R GT3082R Powered by:

    VPerformance Team & besonders Alex
    DER - Daniel
    T-RE

    -S80II D5 AWD Automat - Dayly
    -144 71' Entspannungsmopped

  3. #43
    @Thomas, aktivier mal via VIDA unter Diagnostik/ Fahrzeugkommunikation/ TCM/ Erweitert die Schaltstufenanzeige, logge diene Solenoide und vlt. die Drehzahlsensoren vom Getriebe und schau ob die Werte damit Übereinstimmen, was das TCM denkt zu tun laut der Schaltstufenanzeige.

    Das Pulsieren habe ich auch unter sehr geringer Last (ca. 5% ?) beim Beschleunigen, erhöhe ich die Last etwas, sagen wir mal 15% Gaspedallstellung, macht er je nach Begebenheit die Brücke komplett auf oder wenn es reicht beschleunigt mit geschlossener durch. Das schulde ich der Slip- Lock- Up Funktion und der schwindenden Genauigkeit der Drücke durch alternde/ verschleißende Ventilplatte zu.

    Das Verhalten verschwindet, wenn man im Manuellen Mod fährt, weil das TCM deutlich höhere Drücke anstrebt und die Slip- Lock- Up Funktion nicht in diesem Mod vorgesehen ist (Erklärung aus dem VIDA). Das sieht man auch im Log, die Steuerströme sind unterschiedlich, folglich verschiedene Drücke.

    Bis jetzt ähnlich angetroffen in unserem T6 (230tkm), Vaters XC90 D5 (150tkm), Kumpels XC90 (120tkm) - alles TF-80SC 1.Gen Die 2.Gen. erlaubt die Slip-Lock-Up bei noch niedrigeren Drehzahlen (Quelle VIDA), vlt dadurch noch intensiver zu beobachten.

    Ich sehe in diesem Verhalten kein Problem, denn es ist nur unter geringer Belastung anzutreffen, unter ordentlicher Last funktioniert das Getriebe eh besser.

  4. #44
    Senior Member Avatar von ThomasT5R
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Naehe Trier
    Alter
    31
    Beiträge
    1,425
    Moin Männer, es gibt Neuigkeiten zum Thema.


    Hat mir keine Ruhe gelassen, da das Pulsieren mir doch mehr und mehr auf die Klötze gegangen ist.

    Hab dann mal bei Google gesucht und bin hier auf einen Beitrag verlinkt worden, indem das Thema ruckeln beim D5 behandelt wurde.

    Ich glaube der helfende Beitrag kam vom Andi, indem das Ruckeln auf fehlerhafte Steckerkontakte der Injektoren rückzuführen ist.

    Also mal kurzerhand Stecker ab und mit Kontaktspray behandelt, auf cyl 3 ist mir ein seltsam bräunlicher Staub auf der Steckerspitze aufgefallen. Stecker ein paarmal aufgesteckt und Probefahrt gemacht.

    Siehe da, kein untertouriges Ruckeln mehr, besserer Durchzug aus dem Keller und kein pulsieren der Drehzahl mehr...

    Wahnsinn, das hätte ich nicht gedacht.
    Also auch mal mit David gesprochen, er meinte auch, dass es da Probleme gab und die Stecker zu erneuern sind.

    Also mal eben bei Skandix für 70€ !!! :O Pins und Stecker besorgt.

    Stecker neu angelötet und voila, alles gut. (Dabei ist mir auch noch an 2 weiteren Steckern dieser braune Staub aufgefallen.

    Vorher war das Problem mit dem pulsieren von 85-100 absolut reproduzierbar gewesen.

    Jetzt ist es zu 99% verschwunden, nur bei genau 90kmh hat er seeehr selten noch seine 5sec. In denen er die Brücke öffnet und ca 100u/min pulsiert, das mach er einmal dann ist gut und auch nur dann, wenn ich es provoziere, in dem ich zwischen D und manuell switche.

    Die Drehzahl zwischen Geschlossener und offener Brücke in dem Bereich beträgt knapp 50u/min.


    Auch vernehme ich jetzt im Bereich von 1450u/min die typische Resonanz vom D5 wieder deutlich stärker.

    Ich kann mir das nur so erklären, dass an den Steckern ein Übergangswiederstand verhinderte, dass bei geringer Last und niedriger Drehzahl die Injektoren einfach nicht 100% gemacht haben, was sie sollten und deshalb die Steuerung durcheinander kam, weil angefordertes und tatsächliches Drehmoment nicht übereinstimmten, jedoch in dem Bereich, dass noch kein Fehler gesetzt wird....
    -854R GT3082R Powered by:

    VPerformance Team & besonders Alex
    DER - Daniel
    T-RE

    -S80II D5 AWD Automat - Dayly
    -144 71' Entspannungsmopped

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •