Autoteile-Markt.de AutoteileProfi PolarParts

Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Tuning mit Serienluftfilter

  1. #1

    Tuning mit Serienluftfilter

    Hallo,

    ich habe eine Frage an die Tuningspezialisten.
    Ich fahre einen 2.4T MJ99 mit Leistungssteigerung von daniel2345. Bis auf Abgasanlage ab Kat und Luftfiltereinlegematte von BMC sind Serienkomponenten verbaut und somit kommt er auf ca. 230PS, also knapp T5 Niveau.
    Nun liest man ja viel über diese "Sport" Luftfiltermatten, nämlich, dass sie einen geringeren Luftwiderstand und damit besseren Durchsatz bringen, dafür aber deutlich schlechter filtern als die serienmäßigen Papierfilter, egal ob sie nun K&N, Pipercross, BMC oder sonst wie heißen.
    Nun meine Fragen:
    Sollte nicht bei der Stage 1 auch der Serienfilter reichen? Schließlich wurde der auch beim R mit 250PS und R AWD mit 265PS verbaut, also sollte er doch theoretisch die nötige Reserve hinsichtlich Luftdurchlass haben? Ich überlege nämlich wieder auf den Papierfilter zu wechseln, um den Motor "zu schützen", weiß aber nicht, ob ich dann mit spürbaren Leistungsverlusten rechnen muss, oder ob die höchstens messbar wären. So ansich bringen die Einlegematten ja kaum Leistung, mir geht es aber um die "Notwendigkeit" bei der Stage 1.
    Ich hoffe ich hab mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und es findet sich hier jemand der Ahnung vom benötigten Luftdurchlass hat.
    V70 2.4T MJ99 by Heico Sportiv & daniel2345
    S70 2.4 MJ99 in Pflege
    ex V70 AWD MJ98

  2. #2
    Administrator Avatar von Marius
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    Unterföhring
    Alter
    44
    Beiträge
    8,088
    Also bei den 230PS reicht auch der originale Papierfilter. Aber den Motor dadurch schützen? Ich habe seit 20 Jahren immer K&N-Tauschfilter in den Autos. Noch nie ging ein LMM dadurch kaputt! Kann natürlich sein, dass einer bei der Reinigung des Filters das Ding in Öl suppt, dann ist derjenige aber selbst Schuld, wenn's tropft. Einfach nach Anleitung reinigen.
    Blutgruppe: rot --> meine Garage

  3. #3
    Hallo Marius,

    danke für deine Antwort. Mir geht´s gar nicht so sehr um Beschädigungen des LMM durch das Öl, das soll ja eh ein Mechanikermärchen sein. Das Reinigen traue ich mir dann doch noch zu. ;-)
    Mir geht´s eher um Partikel, die von den Tauschfiltern nicht richtig aufgefangen werden, die ein Papierfilter aber abfangen würde und die dann in den Motor gelangen.
    Stehe vor dem Problem Reinigungsleistung vs. Luftdurchlass. Wäre aber auch der Meinung, dass bei 230PS der Papierfilter reicht. Aber meinen ist nicht wissen. Es wurde halt auch mit dem BMC Filter abgestimmt, daher die Frage.
    V70 2.4T MJ99 by Heico Sportiv & daniel2345
    S70 2.4 MJ99 in Pflege
    ex V70 AWD MJ98

  4. #4
    Administrator Avatar von Marius
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    Unterföhring
    Alter
    44
    Beiträge
    8,088
    Bei euch scheinen ja böse Partikel unterwegs zu sein. Wenn es Dich beruhigt, mache halt den Papierfilter rein. Ansonsten lass den BMC drin. Einen Leistungsunterschied wirst Du nicht feststellen.
    Blutgruppe: rot --> meine Garage

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3,675
    Du bedenkst hierbei nicht, das die 225/240 Ps im T5 mit einem größeren Lader zustande kommen.

    Man hat durch den Luftfilter also den gleichen Druckverlust, aber durch den höheren Fluss des größeren Verdichters einen nicht ganz so hohen Luftmassenstromverlust und vor allem eine geringere Aufheizung beim Verdichten beim "echten" T5.

    Für deine 230 Ps mit Sportauspuff (das ist Stufe2) auf dem 13T empfehle ich einen besseren Luftfilter als Serie.

    Vergiss das Märchen, das da "mehr Dreck" durch kommt. Und sollte es die Laufleistung minimal verschlechtern, liegt das im gleichen statistischen Unschärfebereich wie das Risiko des Tunings selber



    Gruß

    PS: Ich mag den "trockenen" Pipercross sehr, zu BMC oder so kann ich nichts sagen.

  6. #6
    Hi,

    Mal Folgender Vergleich:

    Mach mal einen 400m Lauf, mit einer Gasmaske, einer Staubschutzmaske, und Ohne Maske auf dem Gesicht....Dann kannst du:

    a: Ganz sicher sein, das kein Partikel deine Lunge trübt, du aber relativ Sauerstoffarm im Ziel ankommst(und auch langsamer)
    b: du immer noch das gröbste an Partikel abhälst, und schon zügiger im Ziel sein wirst.
    c: du garantiert mehr "fremdpartikel" einatmest, aber dafür das max an Performance rausholst.....

    Lange Rede kurzer Sinn, wie bei ALLEN Tuning Maßnahmen.

    ALLES HAT SEINEN PREIS.....!

    Ein Auto im Serienzustand ist IMMER ein Kompromiß aus GAAANZ Vielen Ansprüchen.....einer davon ist Leistung.
    VERSCHIEBE ich den Focus bei einem Aspekt auf "besser", so verschlechtert sich automatisch was anderes (Verbrauch, Schadstoff, Komfort, Langlebigkeit, Anfälligkeit oder was auch immer)

    Somit muss man einfach abwägen WELCHER Aspekt einem wichtiger erscheint....

    Ein K&N ist bei mir IMMER schon in allen Fahrzeugen drin, bisher OHNE irgendwelche Nachteile....In meinen Spaßautos fahre ich sogar kplt. OHNE Filter, aber wie gesagt, die bewege ich auch nur 1-2tkm im Jahr...

    Gruß
    Mark

  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    Hessen
    Alter
    32
    Beiträge
    22
    Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen bei allen K&N Freunden ein solcher Luftfiltereinsatz bringt in der Realität einfach mehr Nachteile als Vorteile ein sauberer sprich regelmäßig ausgetauschter Serien Luftfilter reicht völlig aus einzig das Ansauggeräusch wird durch die Sportfilter etwas mehr wahrnehmbar. Selbst Optiflow kits mit Hitzeschild und allem Gedöns bringen kaum etwas da du außer in Ausnahmefällen durch die höhere Temperatur der angesaugten Luft alle eventuellen Vorteile zunichte machst.

  8. #8
    Administrator Avatar von Marius
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    Unterföhring
    Alter
    44
    Beiträge
    8,088
    Nachteile? Konnte ich in den letzten 20 Jahren nicht feststellen. Habe übrigens auch noch kein Rennauto ohne Sportluftfilter gesehen, außer in der Gr. F.
    Blutgruppe: rot --> meine Garage

  9. #9
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    Hessen
    Alter
    32
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von Marius Beitrag anzeigen
    Nachteile? Konnte ich in den letzten 20 Jahren nicht feststellen. Habe übrigens auch noch kein Rennauto ohne Sportluftfilter gesehen, außer in der Gr. F.
    Richtig das meine ich mit Ausnahmen einen Rennwagen kann man doch nicht mit unseren selbst wenn getunt seriennahen Kisten vergleichen.

  10. #10
    Zitat Zitat von daniel2345 Beitrag anzeigen
    Du bedenkst hierbei nicht, das die 225/240 Ps im T5 mit einem größeren Lader zustande kommen.

    Man hat durch den Luftfilter also den gleichen Druckverlust, aber durch den höheren Fluss des größeren Verdichters einen nicht ganz so hohen Luftmassenstromverlust und vor allem eine geringere Aufheizung beim Verdichten beim "echten" T5.

    Für deine 230 Ps mit Sportauspuff (das ist Stufe2) auf dem 13T empfehle ich einen besseren Luftfilter als Serie.

    Vergiss das Märchen, das da "mehr Dreck" durch kommt. Und sollte es die Laufleistung minimal verschlechtern, liegt das im gleichen statistischen Unschärfebereich wie das Risiko des Tunings selber



    Gruß

    PS: Ich mag den "trockenen" Pipercross sehr, zu BMC oder so kann ich nichts sagen.
    Hallo Daniel,

    danke für deine Erklärung.
    Der BMC Filter hat die gleiche Funktionsweise wie ein K&N Filter. Ich werde dann deiner Empfehlung folgen und beim Sportluftfilter bleiben, aber wohl zu Pipercross wechseln.

    Gruß
    V70 2.4T MJ99 by Heico Sportiv & daniel2345
    S70 2.4 MJ99 in Pflege
    ex V70 AWD MJ98

  11. #11
    Zitat Zitat von BigNic Beitrag anzeigen
    Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen bei allen K&N Freunden ein solcher Luftfiltereinsatz bringt in der Realität einfach mehr Nachteile als Vorteile ein sauberer sprich regelmäßig ausgetauschter Serien Luftfilter reicht völlig aus einzig das Ansauggeräusch wird durch die Sportfilter etwas mehr wahrnehmbar. Selbst Optiflow kits mit Hitzeschild und allem Gedöns bringen kaum etwas da du außer in Ausnahmefällen durch die höhere Temperatur der angesaugten Luft alle eventuellen Vorteile zunichte machst.
    Allein mit der Tatsache das du kein Punkt und Komma benutzt, machst du dich unbeliebt.

    Man sollte auch, wie bereits gesagt, beachten wofür man solch eine Filtereinlage benutzt. Von einer Mehrleistung kann man nun nicht reden, eindeutig aber von einer Entlastung des Turbos. Kann jeder mal selbst prüfen indem er ein Manometer vor den Turbo montiert. Entlastung des Turbos schont auch alle anderen Bauteile zwecks Hitze usw.

    Hinzu kommt, die originale Ansaugung ist so verwinkelt und versteckt, das kaum noch Schmutz angesaugt wird. Bei älteren Fahrezugen wurde dort beispielsweise bei weitem nicht so viel Wert gelegt, weil Luftfilter regelt das schon.


    Und über die angepriesenen Sportluftfilter muss man denke kein Wort verlieren....nicht ohne Grund habe ich nun ein geschlossenes Ansaugsystem selbst gebaut.
    Yeah, well, that's just, your opinion man.

  12. #12
    Senior Member Avatar von @bar
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    79379
    Beiträge
    4,001
    Also seit 112Tkm ist bei mir ein BMC verbaut,jetzt mit 272tkm und trotz schlampiger Wartung ist kein fühlbarer Staub im Ansaugschlauch zum Lader zu finden.

    Beim Turbo ist die Chance das der Staub bis in den Motor gelangt eh gering durch die Ölige Ladeluft die durch die Verrohrung,den LLK,Drosselklappe und ansaugkrümmer muss.

    Beim Sauger ist die "Gefahr" höher obwohl eigentlich keine besteht.Mein LMM ist auch noch der erste mit 272Tkm,also auch hier ist dieser nicht beschädigter oder verschmutzter als mit Papierfilter.

    Gehört für mich dazu wenn man an der Leistung spielt um eben den Lader zu entlasten.Mehr Durchsatz ist eh messbar Anhand der Luftmasse wenn man mal aufzeichnet im Lastbereich.Und um mal solche Dinge im Vergleich zu sehen sollte man wie Misanthrop gesagt hat mal evtl messen ob man Bzw wieviel Unterdruck sich vor dem Lader aufbaut.Das ist immer ein Indiz das man optimieren sollte gerade bei kleinen Serienladern die man zu mehr bewegen möchte :-)

    Das mehr an aktiver Filterfläche was ein Papierfilter besitzt ist auch nur so gewählt das die Standzeit der Filter passt.Wer sich halbwegs um seinen Sportluftfilter/Einsatz kümmert hat da keine Schmerzen zu befürchten.
    Geändert von @bar (8. March 2017 um 20:04 Uhr)

  13. #13
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    Hessen
    Alter
    32
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von Misanthrop Beitrag anzeigen
    Allein mit der Tatsache das du kein Punkt und Komma benutzt, machst du dich unbeliebt.

    Da dass leider zur Gewohnheit geworden ist und ich befürchte das ich mich dir zu Liebe nicht werde aufraffen können es zu ändern werde ich damit wohl leben müssen.

  14. #14
    Habe gestern einen 4Takt-Motor von '83 wieder zusammengebaut. Ein richtig geiles Teil japanischer Ingenieurskunst!

    Zu sehen ist der originale "Luftfilter". Ich würde nun nicht raten, sowas im Auto zu benutzen. Es soll lediglich der Veranschaulichung dienen. Zudem fand ich im Ansaugtrakt KEIN Dreck oder ähnliches und der Motor wurde wegen seiner Laufleistung revidiert, nicht wegen einem defekt.
    Yeah, well, that's just, your opinion man.

  15. #15
    Senior Member Avatar von fjtreiber
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Fränkisches Outback
    Alter
    56
    Beiträge
    251
    Ich fahre seit Jahren in allen meinen Fahrzeugen (Mopped und Auto) mit K&N-Filtern.

    Bei den Saugern konnte ich immer ein direkteres Ansprechen feststellen, bei zivilisierter Fahrweise einen geringfügig (ca. 02-0,3ltr) niedrigeren Verbrauch.

    Verschmutzungen oder Schäden sind nie aufgetreten.

    Prinzipiell gilt: Ein Motor muss atmen können Da nun Sportluftfilter weniger Widerstand entgegenstellen ...
    Lieber Gott, wenn Du mich schon nicht schlank machen kannst, dann mach wenigstens meine Freunde FETT!

  16. #16
    Zitat Zitat von fjtreiber Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit Jahren in allen meinen Fahrzeugen (Mopped und Auto) mit K&N-Filtern.

    Bei den Saugern konnte ich immer ein direkteres Ansprechen feststellen, bei zivilisierter Fahrweise einen geringfügig (ca. 02-0,3ltr) niedrigeren Verbrauch.

    Verschmutzungen oder Schäden sind nie aufgetreten.

    Prinzipiell gilt: Ein Motor muss atmen können Da nun Sportluftfilter weniger Widerstand entgegenstellen ...
    ...und wollig warme luft ansaugen

    Send via Gameboy Color

  17. #17
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von Zerav40 Beitrag anzeigen
    ...und wollig warme luft ansaugen

    Send via Gameboy Color
    Wir reden hier von Einsätzen, nicht von offenen Systemen.
    Der originale Luftfilterkasten bleibt also erhalten.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •