AutoteileProfi

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 37 von 37
  1. #21
    Senior Member Avatar von Nils
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    2,251

    Re: Welches Öl empfiehlt ihr für den S60/V70R T5?

    Öl steht knapp über Max... is n bißchen viel oder?! :
    1997 Volvo S70R manual; 1/533 pcs.; mystic silver metallic; 17" COMET; Koni gelb; IPD Stabis; Volvo sport exhaust; complete overhaul in progress
    1996 Volvo 850R manual; tan interiour; complete overhaul in progress

    2013 Audi RS4 B8 4.2 V8 S-Tronic

    2005 Volvo V70R AWD GT titanium/ Atacama *verkauft*

  2. #22

    Re: Welches Öl empfiehlt ihr für den S60/V70R T5?

    Wenn es wirklich nur knapp über max ist, dann mach dir keinen Kopf.
    Volvo V70II R:
    Team Dynamics: Pro Race 1.2 ET 30
    Snabb:Intake
    Eibach:springs
    Custom:3" Exhaust+DP
    HKS:EVC6 Boostcontroller
    Morimoto:Projector retrofit

  3. #23
    Member Avatar von volvolover
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Flensburg
    Alter
    32
    Beiträge
    58

    Re: Welches Öl empfiehlt ihr für den S60/V70R T5?

    Weil ich eine sehr günstige Quelle hatte, die jetzt leider versiegt ist.

    Ein bekannter hat bei einem Zuffenhausener Automobilhersteller gearbeitet, wo das mobil 1 0W40 als Serviceöl vorgeschrieben ist.

    Das 5w50 hat wohl bei Hitze einen stabilere Schmierfilm und ist bei 200 Grad zähflüssiger.
    Im Winter lief der 4er mit dem 0W40 deutlich leichter nach dem Start.
    Durch das dünnflüssige Öl, ist der Schmierfilm schneller aufgebaut.
    Deshalb bin ich beim 0W40 geblieben.

    In einem VAG Forum in welchem ein Kumpel von mir aktiv ist, hatte ein Tuner und Mototenbauer Bilder 2er Zylinderköpfe veröffentlicht, welche er bearbeiten sollte.

    Einer wurde mit VW 0w30 longlife Öl gefahren, der andere mit Mobil 1 0w40.
    Der Kopf, welcher mit Mobil 1 betrieben wurde, hatte eine deutlich höhere Laufleistung.
    Der Unterschied war einfach abartig.

    Der 0w30 Zylinderkopf war innen völlig schwarz und verkrustet voller Ablagerungen.
    Der Mobil 1 0W40 Kopf hatte keine Ablagerungen, da das Öl nicht verkokt und eine enorme reinigungswirkung hat.
    Er selbst hat keinerlei Schmierstoffe verkauft, war also unparteiisch.

    Diese Bilder haben sich mir irgendwie ins Hirn gebrannt.

    Ich schaue mal, ob ich den Beitrag nochmal finde.

    Man sagt ja, dass ein gutes Öl schnell dunkel wird, ein schlechtes bleibt länger honigfarben.
    Das liegt daran, dass ein gutes Öl die Ablagerungen einkapselt und in schwebe hält.
    Bei einem schlechten Öl setzen sich die Ablagerungen irgendwo im Block ab.


    Edit, hier der Link.

    http://www.cupraforum.de/wbb3/index....il1#post153601

    Der Beitrag:



    Der 0w30 Kopf:

    http://www.cupraforum.de/wbb3/index....fbe879e6572e19

    Der Mobil 1 Kopf:

    http://www.cupraforum.de/wbb3/index....e069763a5ba27a
    Ist dein Kommentar nicht widersprüchlich ?? Du meintest das du das 0w40 benutzt weil du es in dem einem Forum als deutlichen Unterschied zum Castrol ow30 gesehen hattest.

    Im Anhang ist der saubere Kopf doch aber mit dem 5w50 benannt. Ich mein ab w40 ist in der Hochtemperatur ja wieso alles gut und 5w50 wäre noch nen Stück besser, gerade beim "ballern" und "noch sportlicheren Fahrens" aber das 0w40 ist ja ja schon optimal gerade wenn man es günstig bekommt.

    Ich fahre meinen T5 mit LPG Anlage von Prins und Additiv System. Bisher hatte ich das 0w40 aber der paranoide Motorfreund sagt auch, dass nächste mal nehm mal lieber Xw50

    P.S und was nützt das beste Öl wenn man ihn nicht richtig warm fährt, gerade im Winter ;D ;D
    Drink coffee, du stupid things faster with more energy !

  4. #24

    Re: Welches Öl empfiehlt ihr für den S60/V70R T5?

    Hallo Volpolover ,

    Eventuell nimmst du dir nochmal die Zeit, dich in die Materie einzulesen.

    Die Viskosität des Öls hat nur in geringem Maße mit den Reinigungseigenschaften und dem Verschleißschutz einens Öles zu tun.
    Dafür ist zu großen Teilen das Additivpaket ausschlaggebend, und da scheint mobil 1 gut dabei zu sein.

    Ob es nun in dem Beitrag ein 0w40 oder 5w50 Mobil 1 Öl war, ist ja völlig schnuppe.
    Der Hersteller machts.

    Such mal nach Beiträgen von Sterdoctor im Motortalk Forum.
    Ist ein Ölguru.

    Wurde genug diskutiert.
    Volvo V70II R:
    Team Dynamics: Pro Race 1.2 ET 30
    Snabb:Intake
    Eibach:springs
    Custom:3" Exhaust+DP
    HKS:EVC6 Boostcontroller
    Morimoto:Projector retrofit

  5. #25
    Senior Member Avatar von Ingo-960SE
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Südschwarzwald
    Alter
    37
    Beiträge
    1,672

    Re: Welches Öl empfiehlt ihr für den S60/V70R T5?

    Ganz kurz zusammengefasst:
    Mobil-1 hat sehr gute Öle, die besten am Markt um es genau zu sagen. Aber auch so ziemlich die teuersten
    Dann kommen bereits die anderen Markenöle, die sich alle nicht viel nehmen: LiquiMoly, Valvoline, Castrol, Motul ... um hier nur einige zu nennen. Das sind alles Marken, die sehr gute Vollsynthetiköle haben. Ob jetzt ein teures Mobil-1 den Mehrwert bietet, den der Mehrpreis ausmacht, ist die große Frage. Ich denke solche Finessen merkt man nur im Grenzbereich, will heißen das geht dann schon fast in Richtung Rennbetrieb, Dauervolllast.
    Wichtiger ist die Norm die die Öle erfüllen, dabei gilt im Grunde die ACEA-Norm, im Detail gelten die einzelnen strengeren Herstellernormen, die die jew. ACEA-Norm übertreffen. Das eine Öl ist eher auch thermische Beständigkeit getrimmt, das nächste mehr auf Langzeitverwendung für große Ölwechselintervalle, wieder andere Öle bieten gering Reibungseigenschaften damit die Motoren effizienter laufen.

    Was Du davon brauchst musst Du selbst wissen. Belastest Du Dein Öl extrem weil Du den Motor forderst, willst Du lange Serviceintervalle, oder willst Du vielleicht 0,1-0,2l Sprit sparen? Alles zusammen in einem geht nicht, Du musst das Öl wählen, das Deiner Anforderung am besten gerecht wird.

    Ich habe z.B. schon lange das Synthoil von LiquiMoly in 5W40 gewählt. Das ist richtig heiß gefahren noch dickflüssig genug um den Ölverbrauch in Grenzen zu halten und den Schmierfilm zu garantieren, bei Kälte dünnflüssig genug um entsprechende Verschleißminderung zu gewährleisten, preislich ist es im oberen Mittelfeld und damit durchaus erschwinglich. Für meine Anwendung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Und zuegeben, die Werbung mit den in Deutschland gezahlten Steuern ist für mich auch nicht unbedeutend. Wenn dann auch das Produkt noch gut preislich fair ist, ist die Entscheidung schnell getroffen.


    Gruß ... Ingo
    <a href=http://www.volvo-turbo.de target=_blank>http://www.volvo-turbo.de</a> (2005er V70R, '92er 960SE, '78er 262C)

  6. #26
    Member Avatar von volvolover
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Flensburg
    Alter
    32
    Beiträge
    58

    Re: Welches Öl empfiehlt ihr für den S60/V70R T5?

    Hallo Volpolover ,

    Eventuell nimmst du dir nochmal die Zeit, dich in die Materie einzulesen.

    Die Viskosität des Öls hat nur in geringem Maße mit den Reinigungseigenschaften und dem Verschleißschutz einens Öles zu tun.
    Dafür ist zu großen Teilen das Additivpaket ausschlaggebend, und da scheint mobil 1 gut dabei zu sein.

    Ob es nun in dem Beitrag ein 0w40 oder 5w50 Mobil 1 Öl war, ist ja völlig schnuppe.
    Der Hersteller machts.

    Such mal nach Beiträgen von Sterdoctor im Motortalk Forum.
    Ist ein Ölguru.

    Wurde genug diskutiert.

    Stimme dir natürlich zu und weil ich zum Teil eben ein unwissender war, hat sich dein Beitrag für mich eben widersprochen , (erst 0w40 dann beim Beweis 5w50) Aber bin ja jetzt schlauer, alles schick
    Drink coffee, du stupid things faster with more energy !

  7. #27

    Re: Welches Öl empfiehlt ihr für den S60/V70R T5?

    Sorry, ich muss mich bei deinem Namen vertippt haben...
    Volpolover hat aber auch was, haha.

    Ich kann dir nur empfehlen, dich da mal in das Ölthema einzulesen.

    Was Sterdocktor da an fundiertem Fachwissen in einer für jedermann verständlichen Art preisgibt, ist schon beeindruckend.

    http://www.motor-talk.de/forum/welch...l-t230315.html



    Es gibt sogar schon ein PDF , welches einige seiner Erklärungen bündelt.
    Leider nicht aktuell.

    http://www.automatikoelwechselsystem...s_Motoroel.pdf

    LiquiMoly ist ebenfalls top.
    Ebenso die Öle von Motul.

    Machst du nichts falsch mit.
    Volvo V70II R:
    Team Dynamics: Pro Race 1.2 ET 30
    Snabb:Intake
    Eibach:springs
    Custom:3&quot; Exhaust+DP
    HKS:EVC6 Boostcontroller
    Morimoto:Projector retrofit

  8. #28
    Ahoi,
    krame das hier mal hervor. Das Mobil1 0w40 new life gibt es nicht mehr und wurde durch ein anderes Produkt ersetzt, erfüllt ebenfalls ACEA A3, also prinzipiell für den R geeignet. Hat das schon mal jemand eingefüllt? Bei meinem R steht ein Ölwechsel an und eon 0w40 war bisher für mein Fahrprofil immer die beste Wahl (kein BAB-Heizer). Neue Erkenntnisse und neue Gleitfavoriten?
    2004er V70R (MY05). Fast wie der alte, aber titangrau und ein paar Extras mehr
    Good bye, Eisenschwein. 2005er V70R (MY05) mit Atacama-Interieur und Handschaltung. Geklaut und geschlachtet.



  9. #29
    Hallo Volvocrasher,

    ich habe lange das Mobil 1 0W40 gefahren. Ich hatte einen Ölverbrauch von ca. 1l auf 10-12tkm, je nach Fahrprofil im Wechselintervall.

    Leider ist das Mobil 1 0w40 in der neuen Formulierung nurnoch ein HC Öl, daher habe ich gewechselt.

    Beim vorletzten Ölwechsel habe ich das Addinol 0540 verwendet, da es im Cupraforum in allen Ölthemen für leistungsgesteigerte KFZ empfohlen wurde.
    Ich war nicht zufrieden, da ich plötzlich im Wechselintervall nachfüllen musste, und bei 8500km schon einen Liter verbraucht hatte.

    Im Moment fahre ich das Castrol Edge 0w40.

    Mit diesem Öl bin ich sehr zufrieden. Der Ölverbrauch ist so gering wie noch nie. Ich habe mein Wechselintervall von 10-12tkm etwas überzogen, und habe bis jetzt nur 600ml auf 15tkm verbraucht.


    Für den nächsten Ölwechsel habe ich mir das Mannol 0w40 bestellt.

    Wir haben es bei scutyde's Volvo 850 mit 400tkm beim letzten Ölwechsel verwendet.

    Zuvor machten wir eine Ölspühlung mit dem Mannol Motorreiniger.

    Er ist zuvor immer Castrol 10w40 gefahren, und hatte einen Ölverbrauch von ca. 5l auf 10tkm.

    Mit dem Mannol 0w40 hat er jetzt auf 6000km ca. 600ml verbraucht. Das entspräche einem Verbrauch von 1l auf 10tkm.
    "Scuty, korrigier mich, wenn ich falsch liege."
    (Korrektur von Scuty: Mit Castrol 10w40 3.70l l auf 10tkm, mit Mannol 0w40 jetzt 1.54 l auf 10tkm)
    Wie es sich bei mir macht, werde ich berichten.

    Hier bekommst du es im Moment zu einem unglaublich günstigen Preis von 3.20€l.


    https://m.ebay.de/itm/MANNOL-7-Liter...pid=1804748658



    Motorspülung:

    https://www.google.com/search?hl=de-...orsp%C3%BClung
    Geändert von Generation_Volvo (23. May 2018 um 11:46 Uhr)
    Volvo V70II R:
    Team Dynamics: Pro Race 1.2 ET 30
    Snabb:Intake
    Eibach:springs
    Custom:3&quot; Exhaust+DP
    HKS:EVC6 Boostcontroller
    Morimoto:Projector retrofit

  10. #30
    Senior Member
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3,470
    Ich verwende ganzjährig das Mobil1 5W50 und empfehle das auch immer.

    Wenn starkes Tuning das ganze Jahr laufen soll, dann Castrol 0W40 (das empfohlene von Jakob) im Winter und 10W60 im Sommer.
    Oder das 5W sorgfältig warm fahren.

  11. #31
    Ich benutze zur Zeit dieses Öl:
    Ravenol VollSynth Turbo VST 5W-40

    Hier kann man noch mehr darüber lesen.
    https://oil-club.de/index.php?thread...rbo-vst-5w-40/
    96´ 850 T5 - 18T, Do88 Big LLK, grüne Düsen, OBX-R, MTE Custom Tune - RIP
    98´ V40 T4 - Ori Downpipe ohne Kat, Eigenmapping - sold
    03´ S60 2,4 - Stock - für die Frau
    00´ S70 2,5T - OBX-R, Daniel2345 Stufe 3 - Weekend Driver
    02´ S60 2,4T - OBX-R Downpipe, Ori S60R AGA, KL LLK, Daniel2345 Stufe 4 - Daily Driver
    07´ S60R - Feritta Downpipe, TME AGA

  12. #32
    Moin moin,

    beim Blick in die Garage fanden sich noch 8 Liter New Life, das ist zu großen Teilen nun im R, auf 15tkm (ja, leicht überzogen, lag an div. Ortswechseln) ca. 1,5 Liter durchgezogen. Der 170er meiner Mutter bekommt nun das bestellte neue mobil 0w40 eingefüllt und für den nächsten wechsel in 10tkm muß ich dann mal gucken, was da reinkommt. Vielen Dank für den Input.
    2004er V70R (MY05). Fast wie der alte, aber titangrau und ein paar Extras mehr
    Good bye, Eisenschwein. 2005er V70R (MY05) mit Atacama-Interieur und Handschaltung. Geklaut und geschlachtet.



  13. #33
    Ich habe für meinen kürzlich erworbenen V70 2.0T einfach das übernommen, was ich schon lange bei meinen zwei Subarus (beide 2-Liter Turbo) einfülle: Motul Sport 5W-50 Ester.
    Damit ist der anfangs total verkohlte Motor mittlerweile innen wieder blitzblank.

  14. #34
    Senior Member Avatar von @bar
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    79379
    Beiträge
    3,922
    Ich fahre seit dem neuen Motor das Motul 300V 5W40.Bisher auf ziemlich genau 10Tsd Km 250ml Öl nachgefüllt.Klingt erstmal viel,aber ein Motor mit Schmiedekolben hat bei diesem Laufspiel eben eigentlich erstmal wesentlich mehr Ölverbrauch in der Verstärkten Blow by Phase bis die Kolben voll ausgedehnt sind.Und dafür sind 250ml mal nichts an Verbrauch und sehr sehr gut.
    Fahrprofil so 20% Kurzstrecke Alltag mit Einkaufen wenig Last,50% Langstrecke viel Last wenn warm und 30% Abends oder Nachts auf die Bahn bissl ballern.

    Werd es auch so weiter fahren da ich absolut zufrieden damit bin.Auf jeden Fall würde ich bei den Turbomotoren kein Öl 20Tsd Km fahren bei Serie nicht und mit Leistungssteigerung schon 3 mal nicht.

    Das 300V ist kein Schnäppchen aber wenn man sieht was ein regulärer Ölwechsel in ner Werkstatt am aktuellen Auto kostet
    Mit 0w oder 5w30 oder gar 0w20 Ist das immernoch sehr günstig.
    ---------------------------------------------------------------------> Hier könnte Ihre Werbung stehen <------------------------------------------------------------------------------------------------------

  15. #35
    Senior Member Avatar von Black-Volv93
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Luxemburg / Aachen
    Alter
    25
    Beiträge
    569
    Zitat Zitat von @bar Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit dem neuen Motor das Motul 300V 5W40.Bisher auf ziemlich genau 10Tsd Km 250ml Öl nachgefüllt.Klingt erstmal viel,aber ein Motor mit Schmiedekolben hat bei diesem Laufspiel eben eigentlich erstmal wesentlich mehr Ölverbrauch in der Verstärkten Blow by Phase bis die Kolben voll ausgedehnt sind.Und dafür sind 250ml mal nichts an Verbrauch und sehr sehr gut.
    Fahrprofil so 20% Kurzstrecke Alltag mit Einkaufen wenig Last,50% Langstrecke viel Last wenn warm und 30% Abends oder Nachts auf die Bahn bissl ballern.

    Werd es auch so weiter fahren da ich absolut zufrieden damit bin.Auf jeden Fall würde ich bei den Turbomotoren kein Öl 20Tsd Km fahren bei Serie nicht und mit Leistungssteigerung schon 3 mal nicht.

    Das 300V ist kein Schnäppchen aber wenn man sieht was ein regulärer Ölwechsel in ner Werkstatt am aktuellen Auto kostet
    Mit 0w oder 5w30 oder gar 0w20 Ist das immernoch sehr günstig.
    Amen

  16. #36
    Ich nehme bei meinem 2003er T5, den ich mit ~200000 km gekauft und mit dem ich gerade die 300000 überschritten habe, immer das 5W40 von Shell (Helix Ultra). Ich habe nämlich einen MacOil um die Ecke, und das ist ohne Termin sehr komfortabel. Wobei ich mal meine Werkstatt ragen müsste, was die fürs Wechseln wollen, wenn ich das Öl anliefere. Ich wechsle alle 10000-15000 km, also so fünf mal im Jahr. Ölverbrauch habe ich 0,125 l pro 1000 km. Ich denke, das ist in Ordnung.

  17. #37
    Zitat Zitat von Generation_Volvo Beitrag anzeigen
    Leider ist das Mobil 1 0w40 in der neuen Formulierung nurnoch ein HC Öl, daher habe ich gewechselt.
    Das Mobil1 0W40 NewLife war noch nie ein vollsythetisches Öl, auch wenn das immer behauptet wird. Selbst Mobil behauptet das nicht und spricht von SHC Synthese. Den Vorläufer des NewLife gibt es im Netz für ~25€/5L, wird unter der Eigenmarke "HighPerformer" vertrieben und erfüllt die nötigen Spezifikationen. Benutze ich ohne Probleme in allen Motoren vom Saab Turbo bis V70 D5 und das über 100tkm bei Wechselintervallen von 10tkm bzw. 15tkm beim Diesel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •